Weisendorf
weisendorf.inFranken.de  In St. Josef feierten 23 Katholiken ihre Jubelkommunion.

Jubilare erneuern ihr Taufversprechen

Bei etwas durchwachsenem Wetter haben sich am "Weißen Sonntag" in diesem Jahr 23 Jubilare in der Weisendorfer Kirche St. Josef getroffen, um zusammen mit der Pfarrgemeinde ihrer Erstkommunion zu geden...
Artikel drucken Artikel einbetten
25 bis 70 Jahre lag die Erstkommunion der Jubilare zurück. Foto: Heinrich Schmidt
25 bis 70 Jahre lag die Erstkommunion der Jubilare zurück. Foto: Heinrich Schmidt

Bei etwas durchwachsenem Wetter haben sich am "Weißen Sonntag" in diesem Jahr 23 Jubilare in der Weisendorfer Kirche St. Josef getroffen, um zusammen mit der Pfarrgemeinde ihrer Erstkommunion zu gedenken. Vor 25, 40, 50, 60 und auch 70 Jahren sind sie damals in Weisendorf oder ihrer damaligen Heimatpfarrei zum ersten Mal zur Heiligen Kommunion gegangen.

Nach der festlichen Prozession zur Kirche und dem feierlichen Einzug mit den Klängen von "Plenty good Room", gesungen vom neuen Chor, begleitet von der Band, erneuerten die Jubilare ihr Taufversprechen und jede mitgebrachte Kerze wurde an der Osterkerze entzündet.

Hoffnung und Zuversicht

Mit der Erinnerung an das Osterfest, an die Auferstehung, begann Pfarradministrator Johannes Saffer eine eindrucksvolle Predigt. Mit der Geschichte einer kleinen Raupe, die noch gar nicht wusste, was mit ihr passieren würde - dass sie irgendwann ein wunderschöner Schmetterling sein wird, zeigte er, dass Glaube, Hoffnung und Zuversicht der Weg des Glaubens sind. Zum Empfang der Kommunion standen die 23 Jubilare um den Altar und empfingen den Leib und das Blut Christi. Als Zeichen der Erinnerung an diesen besonderen Tag erhielten die Jubilare ein Bild mit der Osterkerze mit dem Gedenken an die gefeierte Jubelkommunion.

Die Jubilare: 25 Jahre: Eva Zwosta, Susanne Berner, Maria Hussenether, Kristina Geyer, Andreas Schmidt, Katharina Rohr; 40 Jahre: Winfried Glück, Bianca Denzler; 50 Jahre: Hedwig Leipold, Hildegard Schmidt, Irene Kreiner, Jutta Nowak, Agnes Amtmann, Manfred Dressel, Maria Friedrich, Helmut Rohr; 60 Jahre: Konrad Gumbmann, Richard Badum, Georg Baier, Wallburga Rottner, Gerti Zöhr; 70 Jahre: Christiane Hendel, Helga Nemecek Sabine Keller

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren