Laden...
Burgpreppach
sportverein

Jubiläum beflügelte den TSV

Die Mitglieder des TSV Burgpreppach kamen im Sportheim zur Generalversammlung zusammen. Der Vorsitzende Michael Busch gab laut Vereinsangaben einen ausführlichen Rückblick auf das vergangene Jahr. Im ...
Artikel drucken Artikel einbetten

Die Mitglieder des TSV Burgpreppach kamen im Sportheim zur Generalversammlung zusammen. Der Vorsitzende Michael Busch gab laut Vereinsangaben einen ausführlichen Rückblick auf das vergangene Jahr.

Im Mittelpunkt stand 2019 zweifelsohne das 100-jährige Bestehen des Vereins. Hier bildeten der Ehrenabend und das Festwochenende die Höhepunkte. Viele Helfer ließen laut Busch diese Tage zu einem phänomenalen Ereignis in der Vereinsgeschichte werden. Für das Jubiläum war vorher das gesamte Sportheim generalsaniert und eine Grundreinigung ausgeführt worden.

Im Anschluss wurde eine Vorschau auf das Jahr 2020 gegeben. Feuerwehrkommandant Jürgen Mann meldete sich zu Wort, lobte den Verein für die Jubiläumsfeierlichkeiten und wies auf das 150. Jubiläum der Feuerwehr in Burgpreppach hin.

Nach einer Pause berichteten die Abteilungsleiter über das vergangene Jahr. Daniel Schütz erinnerte für die Fußballer an den Trainerwechsel zu Manuel Aumüller mit dem Ziel des Klassenerhalts, der im Relegationsspiel gegen Gochsheim geschafft werden konnte. In der neuen Saisonvorbereitung arbeiteten die Fußballer mit einem Motivationscoach, was zu einer positiven sportlichen Entwicklung beitrug. Den achten Platz gab Schütz als Saisonziel aus.

Anschließend informierte Michael Oßwald über das Breitensportangebot des TSV. Er sprach die Body-Workout-Gruppe an, die zwar gut funktioniere, aber in der aktiven Teilnahme noch Entwicklungspotenzial besitze.

Die Kegelabteilung ist zwar in der letzten Saison nicht abgestiegen, leidet aber laut Abteilungsleiter Klaus Schweinfest weiterhin unter Spielermangel. Es gebe wenig Nachwuchs.

Monica von Deuster freute sich über die tolle Gemeinschaft und den guten Besuch der Gymnastikstunden. Drei Damen sind schon über 80 Jahre.

Die Laufgruppe "Running Foxes" nahm an Läufen teil. Sven Worobkewicz berichtete von einer Spende an die Palliativstation Haßberg-Kliniken sowie die Kinderkrebshilfe Coburg anlässlich des Spendenlaufs zum 100. Vereinsjubiläums. Soziales Engagement ist Teil des Selbstverständnisses beim TSV.

Mandy Wichler informierte von der Garde- und Tanzgruppe mit ihren rund 75 Aktiven. Sonja Wichler und Ute Schramm sind mit etwa 40 Kindern jeweils am Mittwoch in der Sporthalle und betreuen hier die Turngruppe. Unterstützt werden sie von Mandy Wichler. red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren