Kronach
Licht-Symposium

Johannes Zauner in Praxis und Forschung verwurzelt

Bei Beleuchtungskonzepten darf nicht vergessen werden: Licht hat Auswirkungen sowohl auf die körperliche als auch auf die psychische Gesundheit des Menschen.Bekannt ist das schon länger, aber die Deta...
Artikel drucken Artikel einbetten

Bei Beleuchtungskonzepten darf nicht vergessen werden: Licht hat Auswirkungen sowohl auf die körperliche als auch auf die psychische Gesundheit des Menschen.Bekannt ist das schon länger, aber die Details zu diesem spannenden Thema werden erst nach und nach erforscht. Neueste Erkenntnisse dazu präsentiert Johannes Zauner aus seiner Doktorarbeit im Rahmen des Symposiums Stadtbeleuchtung 4.0 bei "Kronach leuchtet". Er lehrt und forscht an der Hochschule München bei Professor Herbert Plischke, der die erste Professur überhaupt innehat, die sich fachübergreifend mit der Wirkung des Lichts auf die Gesundheit beschäftigt. Zauner kann das Thema "Licht und Gesundheit" von verschiedenen Seiten angehen, wie schon sein Werdegang zeigt: Von der Praxis als Bauzeichner kommend, arbeitete er sich über die Studiengänge Innenarchitektur sowie Architektur und Umwelt bis zur Humanbiologie durch, in der er an der Münchner Fakultät für angewandte Naturwissenschaften und Mechatronik promoviert. Seit 2016 ist er Partner bei "3lpi lichtplaner + beratende ingenieure" in München. Hier hat er viel Gelegenheit, die neuesten Erkenntnisse der Forschung in die Praxis der Lichtplanung einfließen zu lassen.
Der Einfluss von Licht auf unsere Psyche und unseren Körper ist äußerst vielfältig. Am bekanntesten dürfte die Auswirkung auf unsere Psyche in Form der saisonal abhängigen Depression (SAD) sein, im Volksmund auch häufig als Winterdepression bezeichnet. Als wirksames Mittel gegen die SAD hat sich die Lichttherapie etabliert.


Zusammenhänge im Visier

Bei lichtbedingten gesundheitlichen Effekten auf den Körper sind vor allem Auge und Sehkraft oder die Haut betroffen. Doch es werden auch Zusammenhänge z.B. von Licht, Schichtarbeit und bestimmten Krebskrankheiten untersucht. Die Erforschung der vielfältigen Wirkungsweise von Kunst- und Sonnenlicht stellt den zentralen Schwerpunkt der Arbeitsgruppe "Licht und Gesundheit" an der Hochschule München dar. Mit Zauner konnte ein Referent gewonnen werden, der in Praxis und aktueller Forschung verwurzelt ist. Zugleich rundet sein Thema "Licht und Gesundheit" das Spektrum des Symposiums Stadtbeleuchtung 4.0 perfekt ab.
Wann? 4. Mai, Beginn 14 Uhr, Wo? Pavillon der Sparkasse Kronach, Kulmbacher Str. 11, Anmeldung auf der Homepage www.kronachleuchtet.com. red



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren