Küps

Johannes Glier trifft dreimal

Der TSV Küps feierte zum Saisonauftakt einen hart erkämpften 3:2-Sieg gegen den VfR Schneckenlohe.
Artikel drucken Artikel einbetten
TSV Küps - VfR Schneckenlohe: Johannes Glier, dreifacher Torschütze der Gastgeber, versucht, sich gegen VfR-Kapitän Daniel Bullmann und Christian Fischer durchzusetzen. Foto: Lisa Hümmer
TSV Küps - VfR Schneckenlohe: Johannes Glier, dreifacher Torschütze der Gastgeber, versucht, sich gegen VfR-Kapitän Daniel Bullmann und Christian Fischer durchzusetzen. Foto: Lisa Hümmer
Erfolgreich sind die beiden Absteiger VfR Johannisthal und TSF Theisenort in die neue Saison in der Kreisklasse 2 gestartet. Gleiches gilt für den TSV Küps. Mit einem Punkt musste der SV Fischbach zufrieden sein.

VfR Johannisthal -
SpVgg Isling 1:0 (1:0)

Die "Korbmacher" begannen zielstrebig und engagiert und erarbeiteten sich von Anfang an ein spielerisches Übergewicht. Ein Schuss von Wittmann ans Außennetz und ein Fernschuss von Bauer, den der Gästetorwart parierte, waren die ersten kleineren Highlights. Innerhalb von zwei Minuten dann zwei richtige Aufreger: Eine überlegte Rückgabe von J. Höfner donnerte Rückkehrer Mario Hofmann ans Quergebälk und von da sprang der Ball in "Wembley-Manier" zurück ins Feld. Quasi im Gegenzug hatten die Gäste ihre erste Chance, als Schneider den Pfosten traf. Bis zum Seitenwechsel passierte außer einem weiteren Pfostentreffer nach herrlichem Freistoß von Denegri nichts Erwähnenswertes.
Nach dem Seitenwechsel drängte der VfR weiterhin, und Johannes Wittmann brachte seine Farben nach feinem Solo in Front. Im Anschluss verflachte das Spiel aber zusehends, und Isling kam immer öfters in die Hälfte des VfR, ohne jedoch wirklich gefährlich zu werden. Das Spiel plätscherte bis zum Schlusspfiff vor sich hin, und der VfR verdiente sich vor allem aufgrund der wirklich starken ersten Hälfte mit vielen Chancen seinen ersten Heimdreier in der neuen Klasse.
Tor: 1:0 Wittmann (59.) / SR: Iffland (Untersiemau). fh

TSV Küps -
VfR Schneckenlohe 3:2 (0:0)

Beide Mannschaften taten sich zum Saisonauftakt schwer, und es gab ein schwaches Spiel mit Vorteilen für den Gast, der um jeden Ball kämpfte. Die wenigen Torchancen lagen aber beim TSV. So vergaben Chr.Schneider
und Ilyaas, und Schleicher setzte einen strammen Schuss an die Querlatte.
Nach der Pause kam die Heimelf wie ausgewechselt aus der Kabine. Nun rollte Angriff auf Angriff auf das Gästetor. Nach schönem Spielzug über Mertel erzielte Glier die Führung. Auf ähnliche Art fiel das 2:0. Die Küpser brachten sich dann selbst in Bedrängnis, als sie zwei Fouls an der Strafraumgrenze begingen, was jeweils Günnel mit klasse getretenen Freistößen zum Ausgleich nutzte. Den Schlusspunkt setzte dann wieder Glier, als er nach Kombination von Mertel über Bauer den Ball ins Netz setzte. Auf Grund der zweiten Halbzeit behielt die Heimelf verdient die Punkte. Schiedsrichter Dinkel (Schottenstein) zeigte in diesem fairen Spiel eine gute Leistung.
Tore: 1:0 Glier (53.), 2:0 Glier (67.), 2:1 Günnel (69.), 2:2 Günnel (72.), 3:2 Glier (79.). hha


TSF Theisenort -
Siedl. Lichtenfels 2:0 (2:0)

Zehn starke Minuten reichten den TSF, um bereits früh den Endstand herzustellen. Zweimal war es Daniel Jakobi aus nahezu identischer Position nach guter Vorarbeit auf den Flügeln, der im Fallen aus kurzer Distanz traf. Dazwischen lag ein Kopfball seitens der Gäste, den TW Franz über die Latte lenkte. Bereits in der 10. Minute verhindert der Gästetorwart mit einer Glanzparade gegen Bauer den dritten Treffer. Die Gäste wurden im Spielaufbau zu Fehlern gezwungen, die jedoch im Weiteren ohne Wirkung blieben. Zu leicht wurden die Bälle wieder verschenkt. So plätscherte das Spiel auf überschaubarem Niveau dahin. Zweimal verpassten die TSF nach ruhenden Bällen den Ausbau der Führung.
Auch im zweiten Durchgang kam kaum Spielfluss auf. Die Gäste waren jetzt die aktivere Elf mit mehr Ballbesitz. Richtig gefährliche Situationen ließen die Gastgeber durch weitgehend überzeugende Abwehrarbeit nicht zu. Bei zwei vielversprechenden Kontergelegenheiten versäumten des die Hausherren, das Ergebnis auszubauen. Spielerisch und läuferisch blieb die stark verjüngte TSF-Mannschaft bei guten individuellen Ansätzen allerdings deutlich unter den bisher gezeigten Möglichkeiten.
Tore: 1:0 Jakobi (2.), 2:0 Jakobi (9.) / SR: Dormann. jfr
SV Fischbach -
Schwabthaler SV 0:0

Zum Saisonauftakt spielten beide Mannschaften stark, und es begann ein offener Schlagabtausch. Der SV Fischbach übernahm Mitte der ersten Hälfte immer mehr das Regiment und konnte sich durch gute Kombinationen viele Chancen erspielen. Kurz vor der Pause schockte Meindlschmidt die Zuschauer mit einem Lattenkracher aus gut 20 Metern.
Nach der Halbzeit fanden die Gäste nur schwer zu ihrem Spiel, und die Einheimischen hatten Chancen um Chancen, doch der Ball wollte nicht über die Linie. Nach einem Eckball scheiterte Voitländer mit seinem Kopfball wieder am Aluminium. Kurz vor Schluss kratzte Torwartroutinier Friedrich einen Freistoß von der Linie. Alles in allem war das Remis am Ende gerecht.
SR: Meyer (Kirchleus). mp

SpVgg Obersdorf -
SSV Oberlangenst. 4:2 (2:1)

Tore: 0:1 Gebert (7.), 1:1 Kalb (21./Elfmeter), 2:1 Kalb (45./ Elfmeter), 2:2 Rollmann (70./ Elfmeter), 3:2 Wagner (74.), 4:2 Hanft (90.) / SR: Ströhlein (SV Steinwiesen). bfv
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren