Grub am Forst
Inbetriebnahme

Jetzt schnelles Internet in Grub am Forst

Rund 640 Haushalte in Grub am Forst sowie in den Ortsteilen Buscheller und Rohrbach können jetzt schneller im Internet surfen. Im neuen Netz sind Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglic...
Artikel drucken Artikel einbetten
Marion Thüngen (von links), Klaus Markert, beide von der Deutschen Telekom, Breitbandpate Andre Fischer, Bürgermeister Jürgen Wittmann und Andreas Rudloff (ebenfalls Deutsche Telekom) nahmen das neue Netz für Grub am Forst und seine Ortsteile in Betrieb. Foto: privat
Marion Thüngen (von links), Klaus Markert, beide von der Deutschen Telekom, Breitbandpate Andre Fischer, Bürgermeister Jürgen Wittmann und Andreas Rudloff (ebenfalls Deutsche Telekom) nahmen das neue Netz für Grub am Forst und seine Ortsteile in Betrieb. Foto: privat

Rund 640 Haushalte in Grub am Forst sowie in den Ortsteilen Buscheller und Rohrbach können jetzt schneller im Internet surfen. Im neuen Netz sind Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich. Das gilt auch für Musik- und Video-Streaming oder das Speichern in der Cloud.

Das maximale Tempo beim Herunterladen steigt auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s). Für die angeschlossenen Gebäude im Ortsteil Grub am Forst bietet der direkte Glasfaseranschluss bis ins Haus sogar Bandbreiten bis zu 1 Gigabit pro Sekunde (GBit/s). Die Telekom hat dafür rund 7,3 Kilometer Glasfaser verlegt und elf Verteiler neu aufgestellt oder mit moderner Technik aufgerüstet.

"Wir freuen uns über das neue, schnelle Netz, das jetzt in Betrieb ist. Die Bürger können ab sofort aktiv werden und sich die Geschwindigkeit ins Haus holen", sagte Bürgermeister Jürgen Wittmann. "Schnelles Internet bringt enorme Vorteile für jedermann, ob geschäftlich oder privat."

"Wer seine Immobilie auch mit einem schnellen Anschluss aufwerten möchte, kann das jederzeit online, telefonisch oder im Fachhandel in Auftrag geben", sagte Marion Thüngen, Regionalmanagerin der Deutschen Telekom. "In kürzester Zeit sind jetzt Videos aufgerufen, Bankgeschäfte erledigt und Urlaube gebucht."

Klaus Markert, technischer Ansprechpartner der Deutschen Telekom Technik, ergänzte: "Hohes Tempo im Internet ist ein digitaler Standortvorteil."

Was für Kunden wichtig ist: Die schnellen Internetanschlüsse kommen nicht von allein in die Haushalte. Die Kunden müssen selbst aktiv werden. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren