Wallenfels
wallenfels.infranken.de 

Jens Korn: "Macht weiter so"

Auf ein reges Vereinsleben im Jahr 2017 und viele Aktivitäten konnte die Dorfgemeinschaft Schnaid bei ihrer Jahreshauptversammlung im Jugendheim in der Mittleren Schnaid zurückblicken. Ein Jahr ist de...
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf ein reges Vereinsleben im Jahr 2017 und viele Aktivitäten konnte die Dorfgemeinschaft Schnaid bei ihrer Jahreshauptversammlung im Jugendheim in der Mittleren Schnaid zurückblicken.
Ein Jahr ist der neue Vorsitzende Mario Küpferling nun im Amt und an der Spitze des Vereins, der 87 Mitglieder zählen kann. Erfreuliches und Unerfreuliches berichtete Mario Küpferling.
Zum Beispiel ist es kein Scherz mehr, wenn die Tornetze öfters zerschnitten werden. Dies fordert nicht nur eine arbeitsintensive Reparatur, sondern kostet auch Geld. Ansonsten steht das Vereinsheim nun wieder frisch gestrichen da und ist auch sonst auf Vordermann gebracht worden. Das Jahr über war man beim Helfen dabei, und zwar bei der Frühjahrssternwanderung des Frankenwaldvereins, wo Hunderte von Wanderern bewirtet wurden, und beim 125-jährigen Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Schnaid. Hier haben die Mitglieder der Dorfgemeinschaft tatkräftig mit angepackt und ein Fest auf die Beine gestellt, das sich im ganzen Landkreis sehen lassen konnte. Doch das persönliche Highlight des Vereins war der Kirchweihtanz im Berghaus, der sehr gut angenommen wurde.
Vorsitzender Mario Küpferling dankte allen Freunden, Gönnern und Helfern für das Miteinander und dass man sich immer aufeinander verlassen kann. Auch für 2018 sind wieder einige Aktivitäten geplant. Am 19. Mai gibt es das traditionelle Grillfest und der Kerwatanz findet am 24. August statt. Der Bolzplatz soll auch belebt werden unter dem Slogan "Sport treiben am Bolzplatz". Was genau abgehalten werden soll, steht noch nicht fest. Aber es könnte ein Kleinfeldturnier oder ein besonderes Fußballspiel sein. "Die Schnaider sollen wieder einmal ein Fußballspiel live sehen und nicht nur am Fernseher", meinte Vorsitzender Küpferling.
Für 2019 steht die Idee einer Mehrtagesfahrt zusammen mit dem Erholungsverein Schnappenhammer im Raum. Über Christi Himmelfahrt (30. Mai bis 2. Juni 2019) wäre eine Fahrt ins Hotel Huber Hochland am Achensee möglich. Drei Übernachtungen und ein gutes Programm stehen im Raum. Genaueres wird noch bekannt gegeben. Wer jedoch schon jetzt Interesse hat, kann sich bereits bei Mario Küpferling oder Bernd Stöcker melden.
Das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung verlas Schriftführerin Kerstin Dütsch und den Kassenbericht gab Steffen Stumpf. Die Kassenprüfer Hermann Küpferling und Birgit Wich bescheinigten eine saubere und sorgfältige Kassenführung.
Bürgermeister Jens Korn erklärte, dass der Generationsübergang im Vorstand hervorragend gelungen sei. Gerade im letzten Jahr gab es in der Schnaid einige große Herausforderungen. "Was die Schnaid im letzten Jahr geleistet hat, war phänomenal. Und das mit nicht mal 300 Einwohnern", lobte Korn. Gerade im ländlichen Raum übernehmen die Vereine viele Aufgaben und sind ein wichtiger Bestandteil des Lebens. "Macht weiter so, die Stadt und die Stadträte haben immer ein offenes Ohr für euch", bekräftigte der Bürgermeister. sd


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren