Wiesenthau

Jeffrey Unglaube gibt besten Schuss ab

Der Vorsitzende Klaus Bartosch begrüßte im Saale des Vereinslokals Egelseer zum 111. Königsball in der Vereinsgeschichte neben den Gästen und Ehrenmitgliedern, Schützenkönigen und dem VG-Jugendkönig J...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Majestäten und Preisgewinner (stehend v. l.): Mathias Kaul, Fabian Bartosch, Manuela Bartosch, Rudi Klinger, Anika Reusch, Vorsitzender Klaus Bartosch, Schützenmeister Christian Weisel, (sitzend v. l.) Jeffrey Unglaube, Vereinswirtin Lydia Egelseer und Johannes Kaul
Die Majestäten und Preisgewinner (stehend v. l.): Mathias Kaul, Fabian Bartosch, Manuela Bartosch, Rudi Klinger, Anika Reusch, Vorsitzender Klaus Bartosch, Schützenmeister Christian Weisel, (sitzend v. l.) Jeffrey Unglaube, Vereinswirtin Lydia Egelseer und Johannes Kaul
+1 Bild

Der Vorsitzende Klaus Bartosch begrüßte im Saale des Vereinslokals Egelseer zum 111. Königsball in der Vereinsgeschichte neben den Gästen und Ehrenmitgliedern, Schützenkönigen und dem VG-Jugendkönig Johannes Kaul auch "Das Stimmungsduo" aus Gosberg, das für die musikalische Umrahmung der Veranstaltung sorgte.

Geehrt wurden Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft (Mitgliedschaft und Sport): für 25 Jahre: Georg Festl, Anika Reusch, Dominik Schreier, Eva-Maria Sponsel; für 40 Jahre: Peter Gebhard, Brigitte Heidner, Gunda Hoffmann, Peter Hoffmann, Gerhard Kaul, Claudia Nögel, Doris Roppelt, Gerlinde Schupke, Volker Schupke, Maria Zametzer und Klaus Barotsch.

Im Anschluss daran wurden noch Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft im Bayerischen Sportschützenbund (BSSB) und Deutschen Schützenbund (DSB) geehrt. Dies waren für 25 Jahre Christian Weisel, für 40 Jahre Gerhard Kaul, Thomas Kaul, Hans Weisel und Angelika Werther.

Eine besondere Ehre war es für Schützenmeister Christian Weisel, den langjährigen Mannschaftsschützen und Vorstandschaftskollegen Stefan Roppelt für 500 Wettkämpfe zu ehren.

Nach ein paar Musikstücken folgte die Preisverteilung aus dem 111. Königsschießen durch Schützenmeister Christian Weisel, der locker durch den Abend moderierte. In diesem Jahr beteiligten sich 69 Schützen am Schießen, davon sieben Jugendliche beziehungsweise Schüler und 19 Damen. 19 Familien kämpften um den Familienpokal. Die Königswürde bei den Jungschützen sicherte sich wie im Vorjahr Jeffrey Unglaube mit einem 129,2-Teiler vor Christoph Gebhard und Luisa Prell. Schützenkönigin wurde die Vereinswirtin Lydia Egelseer mit einem 256,7-Teiler und verwies die Siegerin des Vorjahres, Angelika Werther, auf den zweiten Platz, gefolgt von Manuela Bartosch. Bei den Herren sicherte sich Johannes Kaul mit einem 145,6-Teiler die Königswürde vor Florian Drummer und Benedikt Bartosch. Den Königspokal der Schüler holte sich erneut Raphael Dürrbeck mit einem 344,2-Teiler. In der Jugendklasse triumphierte wie beim Jugendkönig Jeffrey Unglaube mit einem 247,9-Teiler. Bei den Damen gewann Annika Reusch mit einem 411,0-Teiler. Den Königspokal der Senioren sicherte sich Rudi Klinger mit einem 388,4-Teiler.

Bei den Herren musste sich wie im Vorjahr Schützenmeister Christian Weisel mit dem zweiten Platz begnügen, gewonnen hat Mathias Kaul mit einem 53,4-Teiler. Die mit drei Geldpreisen dotierte Bierscheibe gewann Luisa Prell (27,7-Teiler) vor Johannes Kaul (48,1-Teiler) und Elisabeth Kaul (49,7-Teiler). Den besten Schuss des Schießens, einen 17,8-Teiler, gab Jeffrey Unglaube ab; er gewann damit die Sachpreisscheibe in der Jugendklasse.

Bei den Erwachsenen holte sich Benedikt Bartosch den ersten Preis mit einem 38,9-Teiler. Den Familienpokal gewann die Familie Bartosch (Fabian Bartosch 107,8-Teiler und Manuela Bartosch 297,6-Teiler) vor den Familien Kaul und Werther.

Nach der Preisverteilung lud Schützenmeister Christian Weisel noch dazu ein, das Tanzbein zu schwingen. Die Germanen feierten ausgelassen. red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren