Bamberg

Jede Menge Erfahrung

Der Wechsel des Euroleague- erfahrenen Ricky Hickman zu Brose Bamberg ist perfekt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Nun ist der Wechsel perfekt: Brose Bamberg hat Richard Marciano "Ricky" Hickman jr. verpflichtet. Der 31-Jährige kommt vom Euroleague-Konkurrenten Olimpia Emporio Armani Milano und unterschrieb beim neunmaligen deutschen Basketball-Meister einen Zwei-Jahres-Vertrag.
"Das wird eine großartige Saison. Ich freue mich auf Coach Trinchieri und meine neuen Mitspieler. Was immer man von mir erwartet, werde ich tun, damit wir unsere Ziele in den nächsten Jahren erreichen", meinte der US-Amerikaner, der bis heute der beste Balldieb der NCAA-Mannschaft der University of North Carolina ist.
2007 begann seine Karriere als Profi in Europa. Die führte Hickman über Ungarn und Rumänien zu den Gießen 46ers. Für die Hessen spielte er in der Saison 2008/2009. Mit Maccabi Tel Aviv gewann er 2013 die Euroleague. 2014 ging es für ihn weiter zu Fenerbahce Istanbul, zwei Jahre später heuerte er in Mailand an. Insgesamt kommt Ricky Hickman auf 124 Spiele in Europas bestem Wettbewerb. Dabei erzielte er im Schnitt elf Punkte, holte zwei Rebounds und gab drei Assists.
Während die Bamberger das Tauziehen um Hickman gegen Olympiakos Piräus gewannen, scheinen sie das Rennen um Jamil Wilson zu verlieren. Der als Neuzugang fest eingeplante US-Amerikaner hat sich nach starken Vorstellungen in der NBA-Summerleague für einen Vertrag bei den Los Angeles Clippers empfohlen und will sich dem Team von der Westküste der USA anschließen. ps
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren