Erlangen

Jazzband-Ball ist wieder da

Nach einer Renovierungspause erwartet die Besucher in der Heinrich-Lades-Halle heuer wieder eine lange Nacht mit neun Gruppen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Damen vom "Hot Sax Club" begrüßen die Gäste.
Die Damen vom "Hot Sax Club" begrüßen die Gäste.
+1 Bild

Nach einem Jahr Pause, bedingt durch Renovierungsarbeiten, kehrt der Erlanger Jazzband-Ball in die Heinrich-Lades-Halle zurück. Die 46. Ausgabe des beliebten Events findet traditionell am vorletzten Samstag im Fasching statt, heuer am 23. Februar ab 19 Uhr. Alle Informationen zum Event, auch zum Kartenverkauf, findet man online unter jazzbandball.de.

Für die einen ist der Jazzband-Ball die wohl zünftigste Faschingsfete in der Region, für die anderen das größte Jazz-Erlebnis des Jahres, heißt es in einer Pressemitteilung der Veranstalter. Insgesamt neun Gruppen werden eine heiße Faschingsnacht lang die Stadthalle auf drei Bühnen bespielen. Dass dabei für jeden Besucher die richtige Musik dabei ist, soll eine Mischung aus Swing und Mainstream-Jazz, flottem Dixieland, südamerikanischen Rhythmen, Blues und Rock 'n' Roll sowie Zydeco oder manch anderem garantieren.

Gleich zu Beginn werden die Gäste im Garderobenfoyer vom "Hot Sax Club" musikalisch begrüßt. Vier Damen am Saxofon ziehen a cappella mit Charme, Glamour und erfrischender Natürlichkeit alle in ihren Bann. Mit frischem traditionellem Dixieland lockt "Gonzo's Dixie Combo" auf die Tanzfläche im großen Saal, während sich im kleinen Saal fast zeitgleich eine Allstars-Band mit fränkischen Wurzeln präsentiert: "Thomas Fink & Friends". Dieser hat seinen Sohn, den Bassisten Johannes Fink, den Baritonsaxofonisten Rudi Mahall und Drummer Yogo Pausch eingeladen. Parallel dazu rocken die "FunkAholics" mit "jazzigem Soul, souligem Funk und funkigem Jazz" das große Foyer.

Perfekter Big-Band-Sound

So eingestimmt, kann dann das Publikum den Auftritt des Orchesters Hugo Strasser genießen. Das Markenzeichen des Orchesters ist die einzigartige Mischung von Klassikern des Swings mit modernen Titeln aus Rock 'n' Roll, Soul und Pop - Big-Band-Musik in stilistischer Perfektion. Rock 'n' Roll pur verspricht "Krüger Rockt!" mit der "abgefahrensten Rock-'n'-Roll-Show südlich von Spitzbergen".

Mit heißen Rhythmen und unvergesslichen Melodien entführen "Havanna Breeze" dann alle auf eine Reise durch die aufregenden Nächte Kubas. Die "Bayou Alligators" dagegen touren mit ihrem Menü aus Zydeco, Cajun, Roots-Music, Blues und Jazz durch die wilden Sümpfe von Louisiana. Last but not least bringt die "Band mit den Hosenträgern", "Lausch-Rausch", mit pulsierendem Pop-Funk-Hip-Hop-Soul den Saal zum Kochen.

Nachdem der bisherige Organisator des Erlanger Jazzband-Balls im Amt für Soziokultur, Gottfried Heidrich, in den Ruhestand gegangen ist, gab es von Amtsseite keine Möglichkeit mehr, das Event weiterhin selbst durchzuführen. Deshalb wurde die Veranstaltung der Erlanger Kongress- und Marketinggesellschaft übergeben, welche die Tradition des Jazzband-Balls aufrechterhalten wird. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren