Coburg
ehrenmitglied

Japan ehrt Professor Ketteler

Die Japanische Gesellschaft für Nephrologie hat Prof. Dr. Markus Ketteler, Chefarzt am Regiomed-Klinikum Coburg, zum Ehrenmitglied ernannt. Die Ernennung erfolgte im Rahmen des 61. Jahreskongresses de...
Artikel drucken Artikel einbetten
Markus Ketteler  Foto: Regiomed
Markus Ketteler Foto: Regiomed
Die Japanische Gesellschaft für Nephrologie hat Prof. Dr. Markus Ketteler, Chefarzt am Regiomed-Klinikum Coburg, zum Ehrenmitglied ernannt. Die Ernennung erfolgte im Rahmen des 61. Jahreskongresses der Japanischen Nephrologie-Gesellschaft (JSN), der Anfang Juni in Niigata (Japan) stattfand. Diese renommierte Veranstaltung wurde von mehr als 5000 überwiegend japanischen, aber auch internationalen Ärzten und Wissenschaftlern besucht. Mit der Ehrenmitgliedschaft (Honorary International Membership) ehrt die Japanische Gesellschaft für Nephrologie pro Jahr maximal zwei bis drei Personen, die sich um die Entwicklung und Verbreitung der Ziele der Gesellschaft besonders verdient gemacht haben, heißt es in einer Pressemitteilung des Coburger Klinikums.
Im Fall von Professor Ketteler ist diese große Ehre vor allem seinem Einsatz als langjährigem Vorstandsmitglied der Europäischen Gesellschaft für Nephrologie ("European Renal Association") für die europäisch-japanischen Beziehungen
im Rahmen von nephrologischen Forschungsprojekten und Fortbildungen zu verdanken.
Zudem wurde die Herausgabe der globalen Leitlinie zur Diagnostik und Behandlung von Störungen des Mineral- und Knochenhaushalts bei Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz im Jahr 2017 als besonderes Verdienst anerkannt, welches er als Leiter der Arbeitsgruppe maßgeblich mit auf den Weg brachte. red


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren