Mainroth
burgkunstadt.inFranken.de 

Jagdgenossenschaft stark verjüngt

In einem sehr verjüngten Kleid präsentierte sich die Führung der Jagdgenossenschaft Mainroth nach ihrer Hauptversammlung. Bereits im letzten Jahr wurde die Jagd an Thomas und Marcus Ludwig sowie Matth...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der neue Vorstand: (vorne, von links) Vorsitzender Hans Bornschlegel, Schriftführerin Marianne Fiedler, Jagdpächter Markus Ludwig, Sandra Groß von der unteren Jagdbehörde, die Jagdpächter Thomas Ludwig und Matthias Stenglein; (hinten, von links) die Beisitzer Stefan Marr und Reinhold Schardt sowie Schatzmeister Manuel Faßold.  Foto: Roland Dietz
Der neue Vorstand: (vorne, von links) Vorsitzender Hans Bornschlegel, Schriftführerin Marianne Fiedler, Jagdpächter Markus Ludwig, Sandra Groß von der unteren Jagdbehörde, die Jagdpächter Thomas Ludwig und Matthias Stenglein; (hinten, von links) die Beisitzer Stefan Marr und Reinhold Schardt sowie Schatzmeister Manuel Faßold. Foto: Roland Dietz

In einem sehr verjüngten Kleid präsentierte sich die Führung der Jagdgenossenschaft Mainroth nach ihrer Hauptversammlung. Bereits im letzten Jahr wurde die Jagd an Thomas und Marcus Ludwig sowie Matthias Stenglein verpachtet. Aus Altersgründen kandidierten der bisherige Jagdvorsteher Gabriel Vonbrunn nach 15 Jahren Amtszeit und Schatzmeister Dietmar Linke nach 35 Jahren nicht mehr und gaben ihre Ämter in jüngere Hände.

Eine Waldbegehung fand im Januar mit Förster Wolfgang Weiß und elf Waldbesitzern statt. Dabei wurde ein hoher Verbiss festgestellt. Ein wesentliches Problem seien auch Wildgänse, denn wenn sich circa 200 Gänse über ein Feld hermachen, seien die Schäden beträchtlich. Am Ende seiner Ausführungen dankte Gabriel Vonbrunn allen, die für die Jagdgenossenschaft Mainroth tätig geworden sind, sowie für die Unterstützung in den letzten 15 Jahren.

Von den Jagdpächtern erklärte Thomas Ludwig, dass der Abschussplan im letzten Jahr erfüllt worden ist. Mit dem oft gescholtenen Schwarzwild habe es keine nennenswerten Probleme gegeben. Die Trockenheit 2018 habe sich auch auf die Konstitution des Wildes bemerkbar gemacht.

Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: Vorsitzender Hans Bornschlegel, Zweiter Vorsitzender Franz Rieger, Schatzmeister Manuel Faßold, Schriftführerin Marianne Fiedler, Beisitzer Stefan Marr und Reinhold Schardt, Rechnungsprüfer Gerhard Eber und Christa Petterich. Nach der erfolgreichen Wahl verabschiedete der neue Vorsitzende und Jagdvorsteher Hans Bornschlegel seinen Vorgänger Gabriel Vonbrunn und dankte für dessen 15 Jahre als Vorsitzender. Ebenso dankte er dem ausscheidenden Schatzmeister Dietmar Linke für 35 Jahre Tätigkeit. Roland Dietz



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren