Lichtenfels
Wettkampf

Jäger zielten mit Schützen um die Wette

Die Freundschaft zwischen den Jägern und den Schützen der Scharfschützengesellschaft Lichtenfels (SSG) wird traditionell beim Schützenfest am Montag durch den Abend der Jäger und Schützen dokumentiert...
Artikel drucken Artikel einbetten
Christian Thiel, 2. Bürgermeisterin Sabine Rießner, Michael Ament, Michael Hagel, 3. Bürgermeister Winfried Weinbeer und Bürgermeister Andreas Hügerich (hintere Reihe von links) beglückwünschten Markus Sünkel zum Gewinn der Jagdscheibe. Foto: Alfred Thieret
Christian Thiel, 2. Bürgermeisterin Sabine Rießner, Michael Ament, Michael Hagel, 3. Bürgermeister Winfried Weinbeer und Bürgermeister Andreas Hügerich (hintere Reihe von links) beglückwünschten Markus Sünkel zum Gewinn der Jagdscheibe. Foto: Alfred Thieret

Die Freundschaft zwischen den Jägern und den Schützen der Scharfschützengesellschaft Lichtenfels (SSG) wird traditionell beim Schützenfest am Montag durch den Abend der Jäger und Schützen dokumentiert.

Dieses gute Einvernehmen werde seit einigen Jahren noch durch ein Freundschaftsschießen gefestigt, betonte der Vorsitzende der Kreisgruppe Bad Staffelstein des Bayerischen Jagdverbandes (BJV), Michael Hagel. Die Preisverleihung der vierten Auflage dieses Wettbewerbs übernahm am Montag auf der Bühne des Schützengartens der Sportleiter der Scharfschützengesellschaft Christian Thiel.

46 Ringe mit fünf Schüssen

In der Disziplin Kurzwaffe (Pistole oder Revolver, offene Visierung, Kaliber ab 7,65 Millimeter) konnte er Axel Richter, zugleich Jäger und Sportschütze der SSG Lichtenfels, als Sieger beglückwünschen, der mit fünf Schüssen 46 Ringe erzielte. Auf den Plätzen folgten Lukas Büttner und Harald Goch (beide SSG) mit jeweils 44 Ringen.

In der Disziplin Langwaffe (Jagdgewehr mit Zielfernrohr, 100 Meter) war Christian Thiel selbst nicht zu schlagen und siegte mit 48 Ringen vor Marco Weber (SSG) mit 47 Ringen und Markus Sünkel (Bayerischer Jagdverband, BJV) mit 46 Ringen. Beim vierten Sonderschießen der Jäger wurde auch noch die Jagdscheibe ausgeschossen, die die ehemalige Korbstadtkönigin Corinna Badum (BJV) an Markus Sünkel überreichte, der mit der Langwaffe mit 46 Ringen am besten zielte. Michael Ament mit 43 Ringen und Axel Richter mit 42 Ringen belegten die weiteren Podestplätze. Die Preisverleihung wurde von mehreren Darbietungen der Parforcehorngruppe Lichtenfels umrahmt. thi

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren