Dormitz

Jäger haben drei Hektar Blühflächen angelegt

Aufgrund einer Initiative der lokalen Jäger aus Dormitz und Neunkirchen am Brand wurden in enger Zusammenarbeit und mit Unterstützung der lokalen Landwirte rund drei Hektar Blühflächen angelegt. Somit...
Artikel drucken Artikel einbetten

Aufgrund einer Initiative der lokalen Jäger aus Dormitz und Neunkirchen am Brand wurden in enger Zusammenarbeit und mit Unterstützung der lokalen Landwirte rund drei Hektar Blühflächen angelegt. Somit wird ein Beitrag zum Artenschutz unter dem Motto "Rettet die Bienen" geleistet. Diese biotopverbessernden Maßnahmen helfen nicht nur unseren Insekten, allen voran den Bienen, sondern auch das heimische Niederwild wird unterstützt, indem es Nahrung und Deckung findet. Darüber hinaus sind die Imker begeistert, dass die Bienen nicht nur Maisblüten, sondern einen reich gedeckten Tisch an verschieden Blühpflanzen vorfinden, der die Qualität des Honigs erhöht. Diese Lebensraumverbesserungen, die bereits seit einigen Jahren stattfinden - noch vor dem Volksbegehren Artenvielfalt - , verlangt einen hohen persönlichen und finanziellen Einsatz der lokalen Jäger und Landwirte. Diese wollen auch in Zukunft einen aktiven Arten- und Naturschutz betreiben, wie der Dormitzer Jagdpächter Winfried Rehm mitteilt. Foto: privat

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren