Adelsdorf
adelsdorf.inFranken.de 

Irene Häusler bleibt FW-Kreisvorsitzende

Die Freien Wähler aus dem Kreis Erlangen-Höchstadt unterstrichen in ihrer Jahreshauptversammlung ihren Willen, Verantwortung zu übernehmen - auf allen politischen Ebenen. "Wir sind im Landkreis die ge...
Artikel drucken Artikel einbetten
Irene Häusler (3. v. l.) wurde erneut zur FW-Kreisvorsitzenden gewählt.  Foto: privat
Irene Häusler (3. v. l.) wurde erneut zur FW-Kreisvorsitzenden gewählt. Foto: privat

Die Freien Wähler aus dem Kreis Erlangen-Höchstadt unterstrichen in ihrer Jahreshauptversammlung ihren Willen, Verantwortung zu übernehmen - auf allen politischen Ebenen. "Wir sind im Landkreis die gestaltende Kraft", rief Gerald Brehm den Besuchern der Jahreshauptversammlung im Adelsdorfer Drei-Kronen-Saal zu. Die Bürger, so der Höchstadter Bürgermeister und Sprecher der Kreistagsfraktion, vertrauten seiner Gruppierung. Dies führte Brehm auf die Bodenständigkeit seiner Partei zurück.

Absage an die Stub

"Teure Prestigeprojekte wie die Stub oder eine teure Fassade am Landratsamt waren mit uns nicht zu machen." Diesen Rückenwind wolle man nun bei den 2020 anstehenden Kommunalwahlen nutzen - um die Freien Wähler auf Kreisebene und in möglichst vielen Räten in Regierungsverantwortung zu bringen - betonte Irene Häusler. Ein wichtiger Schritt dazu, so die FW-Kreisvorsitzende, sei Kontinuität. Deshalb empfahl sie für die turnusgemäß anstehenden Vorstandswahlen eine Bestätigung aller Amtsträger. Diese erfolgte dann einstimmig.

Vorstand im Amt bestätigt

Damit steht Irene Häusler gemeinsam mit den Stellvertretern Patrick Prell (Röttenbach), Erich Biermann (Heßdorf) und Michael Schölkopf (Eckental) weiterhin an der Spitze. Komplettiert wird der Reigen von Tim Scheppe (Adelsdorf), der auf Günter Brehm folgt - der seinen Sitz im Vorstand aus Altersgründen abgab. Schatzmeister bleibt Axel Rogner (Höchstadt), der von Karin Semrau und Jochen Kirsch geprüft wird. Markus Saft (Kalchreuth) komplettiert die FW-Kreisvorstand weiterhin als Schriftführer. Auf Bezirksebene vertreten wird der Kreis darüber hinaus von den ebenfalls einstimmig gewählten Delegierten Christian Enz, Gerrit Hoppe, Regina Dukart, Susanne Hocke, Andrea Krapf, Regina Bruckmann, Karsten Fischkal, Günter Brehm und Stefan Mächtel.

Um für die anstehenden Kommunalwahlen eine gute Ausgangsposition zu haben, hoffen die Freien Wähler dank des Ergebnisses der Landtagswahl nun auch auf überregionalen Rückenwind aus München. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren