Bamberg
Fördermittel

Investition für Kinderbetreuung in Oberhaid und Walsdorf

Mit über 2,2 Millionen Euro fördert der Freistaat Bayern den Ausbau der Kinderbetreuung in Oberhaid und Walsdorf. Das teilt die Bamberger Landtagsabgeordnete Staatsministerin Melanie Huml (CSU) mit. I...
Artikel drucken Artikel einbetten

Mit über 2,2 Millionen Euro fördert der Freistaat Bayern den Ausbau der Kinderbetreuung in Oberhaid und Walsdorf. Das teilt die Bamberger Landtagsabgeordnete Staatsministerin Melanie Huml (CSU) mit.

In Walsdorf soll neben der Kindertagesstätte "Arche Noah" eine neue Kita als Ersatz für den in die Jahre gekommenen Kindergarten "Laurentius" entstehen, mit genügend Platz für 24 zusätzliche Betreuungsplätze. Wie Huml mitteilt, bekommt die Gemeinde dafür einen Zuschuss von 253 000 Euro aus dem Kita-Investitionsprogramm des Sozialministeriums sowie voraussichtlich 1,5 Millionen Euro FAG-Mittel vom Finanzministerium.

Anbau für "Regenbogen"

In Oberhaid ist ein Anbau an den Kindergarten "Regenbogen" geplant, in dem zwölf neue Betreuungsplätze geschaffen werden. Dafür sollen 461 000 Euro Fördermittel von Sozial- und Finanzministerium fließen, berichtet die Ministerin.

Antragsfrist wird verlängert

Das bayerische Sonderinvestitionsprogramm Kinderbetreuung läuft Ende August aus, doch Staatsministerin Huml hat gute Neuigkeiten: "Wir werden unsere Städte und Gemeinden auch jetzt nicht im Stich lassen, sondern die Antragsfrist verlängern und weitere Fördermittel bereitstellen. Konkrete Beschlüsse wollen wir in einer der nächsten Ministerratssitzungen fassen." Im Rahmen der bisherigen Sonderinvestitionsprogramme hatte der Freistaat Bayern die Kommunen mit 922 Millionen Euro unterstützt. Dadurch erhöhte sich der staatliche Zuschuss auf bis zu 90 Prozent der Kosten für die Schaffung neuer Kinderbetreuungsplätze. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren