Neunkirchen am Brand
Tischtennis

Ingerfeld hört auf

Genug ist genug. Nach 25 Jahren legt Felix Ingerfeld, der Pressewart des TTC Neunkirchen, sein Amt nieder. Der heute 76-Jährige spielte vor Jahren nie hochklassig, "aber unverschämt gern", wie er sagt...
Artikel drucken Artikel einbetten

Genug ist genug. Nach 25 Jahren legt Felix Ingerfeld, der Pressewart des TTC Neunkirchen, sein Amt nieder. Der heute 76-Jährige spielte vor Jahren nie hochklassig, "aber unverschämt gern", wie er sagt.

Die Berichterstattung für den FT begann in den 90er-Jahren mit dem Aufstieg der Neunkirchener Mädchen- und Jungenmannschaften in die Bayernliga. 1998 wurde aus den Bayernliga-Mädchen Damen, die zunächst in der Landesliga, später sogar in der Oberliga und zuletzt in der Verbandsoberliga von sich reden machten. Und in all den Jahren war Petra Rubin, die 1998 vom SC Uttenreuth nach Neunkirchen gewechselt war, die Kapitänin dieser Truppe, die sich zum Aushängeschild des TTC entwickelte. Aber auch über die erste Herrenmannschaft gab es all die Jahre viel zu schreiben.

Auch nach der Neugründung des TTC - vorher war die Tischtennisabteilung in den TSV Neunkirchen eingegliedert - 2006 schickte der Pressewart seine Texte und Fotos an den FT - immer mit dem Kürzel "FI". red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren