Pommersfelden
Fussball

In Unterzahl chancenlos

Nichts zu holen gab es für den FC Pommersfelden im zweiten Teil der ersten Runde des Totopokals im Fußballkreis Bamberg. Nachdem der Kreisklassen-Aufsteiger in der vergangenen Woche noch Tütschengereu...
Artikel drucken Artikel einbetten
Nichts zu holen gab es für den FC Pommersfelden im zweiten Teil der ersten Runde des Totopokals im Fußballkreis Bamberg. Nachdem der Kreisklassen-Aufsteiger in der vergangenen Woche noch Tütschengereuth mit 7:4 aus dem Weg geräumt hatte, musste er sich am Donnerstagabend dem TSV Hirschaid deutlich geschlagen geben.

FC Pommersfelden -
TSV Hirschaid 0:6
Die Heimelf spielte zunächst gut mit, doch das 0:1 durch Egzon Babatinca (24.) und die Rote Karte gegen Kevin Brodmerkel, der gefoult wurde, sich deshalb aber zu einer Beleidigung hinreißen ließ (26.), brachten Pommersfelden aus dem Rhythmus. "In Unterzahl hatten wir keine Chance mehr, weil Hirschaid die sich bietenden Räume sehenswert nutzte und vor dem Tor eiskalt war", sagte FC-Spielertrainer Roland Kleebauer, der die Partie als äußerst lehrreich einordnete. "Hirschaid hat uns die Grenzen aufgezeigt und uns klargemacht, dass wir für die Punktspiele noch an uns arbeiten müssen." Die weiteren Treffer für den TSV erzielten Max Hofmann (38.), Michael Nascentes Scharrenbach (45.+1, 83.) und Daniel Schäffler (45.+2, 85.). johö
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren