Röttenbach
Röttenbach.infranken.de 

In Röttenbach werden wieder Leihomas gesucht

Auf Einladung des Ersten Bürgermeisters Ludwig Wahl trafen jetzt sich ehemalige und aktuelle Teilnehmer des Leihoma-Leihopa-Projektes in der Gemeinde Rötten...
Artikel drucken Artikel einbetten
Fallschirmspiele wie hier sind vor allem bei den kleineren Kindern des Röttenbacher Projekt beliebt. Foto: Frank Schulte
Fallschirmspiele wie hier sind vor allem bei den kleineren Kindern des Röttenbacher Projekt beliebt. Foto: Frank Schulte
Auf Einladung des Ersten Bürgermeisters Ludwig Wahl trafen jetzt sich ehemalige und aktuelle Teilnehmer des Leihoma-Leihopa-Projektes in der Gemeinde Röttenbach.
Das Projekt gibt es nun seit über zehn Jahren in der Gemeinde Röttenbach. Die Bilder, die an diesem Nachmittag gezeigt wurden, vermittelten einen sehr guten Eindruck, welche Bedeutung das Projekt im Leben der Teilnehmer einnimmt. Nicht wenige Patenschaften bestehen bereits seit vielen Jahren. Die Leihomas begleiteten die Familie von der Zeit an, in der die Kinder Babys waren, bis hinein in die Gegenwart, ins Teenageralter, und sind damit selbst zum festen Bestandteil der Familien geworden.
Initiiert worden war das Projekt 2006 durch die damalige Gemeinderätin und Jugendbeauftragte Erika Ilsemann und den Jugendpfleger Frank Schulte.
Mit den monatlichen "Loma-Lopa-Treffen" bietet die Gemeinde quasi den Rahmen, in dem sich junge Familien und potenzielle Leihomas und Leihopas kennenlernen können. Bei diesen Treffen ist immer etwas geboten. So werden zu Halloween regelmäßig Kürbisse geschnitzt, es gibt Faschingspartys, Ostereiersuchen oder Ausflüge. Beliebt - vor allen bei den kleineren Kindern - sind Fallschirmspiele, wie sie auch zu diesem Treffen veranstaltet wurden.
Auch aktuell gibt es wieder einige junge Familien, die auf der Suche nach einer Leihoma, einem Leihopa oder einfach einem Paten sind, der Interesse an dieser überaus persönlichen Form der Beziehung hat.
Informationen zu diesem Projekt gibt es im Fachbereich Familie, Bildung und Soziales der Gemeinde Röttenbach unter der Telefonnummer 09195/94 90-50. Frank Schulte
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren