Hain
Strassenbau

In Hain rollen die Bagger

Zu einer Großbaustelle hat sich die Ortsdurchfahrt Hain in den letzten Wochen entwickelt. Der Markt Küps baut die Wildenberger Straße derzeit grundlegend aus. Nachdem in den letzten Jahren die Gemeind...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei regelmäßigen Jour-Fixe-Terminen informiert sich Bürgermeister Bernd Rebhan über den aktuellen Baustand (von links): Sachbearbeiter im Rathaus Christian Ebertsch, Bürgermeister Bernd Rebhan, Bauleiter Georg Freund und Edwin Schuberth vom Ingenieurbüro IVS GmbH, das den Bau überwacht. Foto: privat
Bei regelmäßigen Jour-Fixe-Terminen informiert sich Bürgermeister Bernd Rebhan über den aktuellen Baustand (von links): Sachbearbeiter im Rathaus Christian Ebertsch, Bürgermeister Bernd Rebhan, Bauleiter Georg Freund und Edwin Schuberth vom Ingenieurbüro IVS GmbH, das den Bau überwacht. Foto: privat

Zu einer Großbaustelle hat sich die Ortsdurchfahrt Hain in den letzten Wochen entwickelt. Der Markt Küps baut die Wildenberger Straße derzeit grundlegend aus. Nachdem in den letzten Jahren die Gemeindeverbindungsstraße von Weißenbrunn nach Wildenberg und dann von Wildenberg nach Hain saniert wurden, ist in diesem Jahr nun die Ortsdurchfahrt Hain an der Reihe. Möglich wird dies durch eine hohe Förderung durch den Freistaat Bayern, der für den Ortsstraßenausbau immerhin rund 75 Prozent der Straßensanierung übernimmt.

Den Zuschlag für die Ausbauarbeiten erhielt das Bauunternehmen STL Sonneberg GmbH aus Sonneberg. Für Straßenbau inklusive Verlegung von Breitbandleerrohren, Erneuerung der Straßenbeleuchtung mit Erdverkabelung der Dachständerstromversorgung und Ausbau der Ortsstraße Eggenberg investiert die Marktgemeinde rund 1,6 Millionen Euro. Trotz hoher Auslastung der regionalen Baufirmen konnte ein wirtschaftliches Ausschreibungsergebnis erzielt werden, lag das Angebot doch nur knapp oberhalb der Kostenberechnung des planenden Ingenieurbüros IVS GmbH aus Kronach.

Bürgermeister Bernd Rebhan betont, dass die Maßnahme ohne die Finanzmittel des Freistaates Bayern nicht realisierbar wäre. Insgesamt wird die Maßnahme auf drei Bauabschnitte aufgeteilt.

Begonnen wurde am Ortsausgang Richtung Wildenberg bis hin zur Ortsmitte. Der nächste Abschnitt erstreckt sich von der Ortsmitte bis zur sogenannten "Eggen" in Richtung Küps. Im nächsten Jahr ist dann die Anliegerstraße Eggenberg an der Reihe. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren