Bamberg
Sandkerwa

In Haft nach versuchtem Totschlag

Nach einer körperlichen Auseinandersetzung auf der Sandkirchweih zwischen drei Männern und einem 25-Jährigen, der bei dem Vorfall verletzt wurde, hat die Kriminalpolizei nun einen der Tatverdächtigen ...
Artikel drucken Artikel einbetten

Nach einer körperlichen Auseinandersetzung auf der Sandkirchweih zwischen drei Männern und einem 25-Jährigen, der bei dem Vorfall verletzt wurde, hat die Kriminalpolizei nun einen der Tatverdächtigen ermittelt. Gegen den 21-Jährigen erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Untersuchungshaftbefehl.

Laut der gemeinsamen Presseerklärung des Polizeipräsidiums Oberfranken und der Staatsanwaltschaft Bamberg war der 25-jährige Kirchweihbesucher aus dem Landkreis Bamberg am Donnerstag, 22. August, gegen 22.15 Uhr vor einem Lokal in der Oberen Sandstraße mit den drei jungen Männern in Streit geraten. In dessen Verlauf wurde dem Opfer zunächst ein Faustschlag versetzt, so dass der 25-Jährige zu Boden ging und Verletzungen erlitt. Später wurde auf das regungslos am Boden liegende Opfer weiter eingewirkt. Anschließend ergriffen die drei Täter unerkannt die Flucht, während der Verletzte ins Krankenhaus kam. Kripo und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen eines versuchten Tötungsdeliktes.

Im Rahmen der kriminalpolizeilichen Ermittlungen konnten Polizeibeamte den 21-Jährigen aus Bamberg als Tatverdächtigen identifizieren. Der junge Mann wurde daraufhin am Mittwoch festgenommen und in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die Fahndung nach seinen beiden Komplizen dauert an.

Zur weiteren Aufklärung der Straftat bitten die Kriminalbeamten um weitere Hinweise von Zeugen, die an jenem Donnerstagabend der Sandkirchweih auf die Auseinandersetzung in der Oberen Sandstraße aufmerksam geworden sind. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bamberg unter Telefon 0951/9129-491 entgegen. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren