Laden...
Bamberg
Jahrestag

In Gedenken an Willy Aron

Am vergangenen Sonntag jährte sich der 17. Mai 1933 zum 87. Mal. An diesem Tag starb Willy Aron im Konzentrationslager Dachau. Offiziell wurde der 19. Mai als Todestag angegeben. Wenn man in Bamberg d...
Artikel drucken Artikel einbetten

Am vergangenen Sonntag jährte sich der 17. Mai 1933 zum 87. Mal. An diesem Tag starb Willy Aron im Konzentrationslager Dachau. Offiziell wurde der 19. Mai als Todestag angegeben. Wenn man in Bamberg der Opfer des Nationalsozialismus gedenkt, dann ist an erster Stelle ein Name zu nennen - Willy Aron, berichtet die Willy-Aron-Gesellschaft Bamberg. Er war der erste Bamberger, der im KZ Dachau sein Leben für Recht und Freiheit lassen musste. In Erinnerung an Willy Aron sollte Franz-Josef Fischer auf Einladung der Willy-Aron-Gesellschaft Bamberg am 19. Mai als Zeitzeuge eine Rede zur Zivilcourage in der ehemaligen DDR und Wiedervereinigung halten. Diesen Vortrag musste verschoben werden und findet nun voraussichtlich am Dienstag, 13. Oktober, im Gemeindesaal der Israelitischen Kultusgemeinde Bamberg, Willy-Lessing-Straße 7A, statt.

Ein Zeichen setzen

Zu Willy Arons Ehren wurde seine Büste am Mahnmal für Widerstand und Zivilcourage (Harmoniegarten Bamberg) mit einem Blumengebinde geschmückt. Die Willy-Aron-Gesellschaft Bamberg lädt die Bevölkerung dazu ein, selbst ein individuelles Zeichen des Gedenkens, etwa in Form einer Blume, einer Kerze oder auch ganz anders, zu setzen. red