Münnerstadt
TSV

In der Leichtathletik-Abteilung läuft alles rund

20 Mitglieder des TSV Münnerstadt fanden sich zur Abteilungsversammlung der Leichtathleten in der Fußballhütte hinter der Mehrzweckhalle ein. In geselliger Runde ließ Abteilungsleiterin Katja Hofmann ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Verantwortlichen der TSV-Leichtathletik-Abteilung sind (von links) Jugendleiterin Irina Schlegelmilch, Gerätewartin Martina Greithanner, stellvertretende Jugendleiterin Melanie Sauer, Wettkampfwartin Iris Heid, Gerätewart Burkhard Wilm, Senioren- und Wegewart Horst Weese, Vergnügungswart Manfred Back und die Abteilungsleiterin Katja Hofmann.  Foto: Johannes Wolf
Die Verantwortlichen der TSV-Leichtathletik-Abteilung sind (von links) Jugendleiterin Irina Schlegelmilch, Gerätewartin Martina Greithanner, stellvertretende Jugendleiterin Melanie Sauer, Wettkampfwartin Iris Heid, Gerätewart Burkhard Wilm, Senioren- und Wegewart Horst Weese, Vergnügungswart Manfred Back und die Abteilungsleiterin Katja Hofmann. Foto: Johannes Wolf

20 Mitglieder des TSV Münnerstadt fanden sich zur Abteilungsversammlung der Leichtathleten in der Fußballhütte hinter der Mehrzweckhalle ein. In geselliger Runde ließ Abteilungsleiterin Katja Hofmann die vergangene Saison Revue passieren und warf gleichzeitig einen Blick auf das noch junge Jahr 2019.

Von den rund 1250 Mitgliedern, die der TSV als zweitgrößter Verein des Landkreises zum Jahreswechsel umfasste, sind mehr als 250 Sportler bei den Leichtathleten gemeldet. Besonders freut sich Katja Hofmann über die "aktuell insgesamt rund 100 Kinder", die Woche für Woche zu den Trainingseinheiten zum Sportzentrum kommen. "Montags sind oft bis zu 50 Kids beim Training", sagt Hofmann. Der Leistungsgedanke stehe bei den Kleinen aber "nicht so sehr im Vordergrund wie noch vor einigen Jahren". Diese Neuausrichtung falle Hofmann, die die Abteilung bereits vor 34 Jahren als 18-Jährige übernommen hatte, nicht gerade einfach.

27 Kreismeistertitel

Dennoch erklärte sie sich zur Freude der Anwesenden bereit, für weitere zwei Jahre an der Spitze der Abteilung zu wirken. Auch Eva Wilm als deren Stellvertreterin sowie Irina Schlegelmilch und Melanie Sauer als Jugendleiterinnen wurden einstimmig in ihrem Amt bestätigt.

Beim Blick auf die sportlichen Erfolge im Vorjahr konnten trotz vieler verletzungsbedingter Ausfälle 27 Kreismeistertitel geholt werden. Besonders stechen die Erfolge von Iris Heid hervor, die in der Altersklasse W50 sowohl in der Halle als auch im Freien im Hochsprung den Vizetitel von den Deutschen Seniorenmeisterschaften zurück an die Lauer brachte. Hervorzuheben ist zudem der erste Platz von Horst Weese beim Rhön-Grabfeld-Cup. Trotz seines stolzen Alters von 76 Jahren nimmt er noch regelmäßig an Marathon-Läufen teil. Traditionell wurde das Angebot des TSV zur Abnahme des Deutschen Sportabzeichens sehr gut angenommen. Die Übungsleiterinnen Martina Greithanner und Eva Wilm betreuten im vergangenen Sommer über 41 Absolventen, darunter die 80-jährige Renate Löwinger als älteste Teilnehmerin.

Große Herausforderungen

Im Rahmen der bevorstehenden Sanierung der Mehrzweckhalle stehe die Abteilung laut Hofmann "vor besonders großen Herausforderungen, um den Sportbetrieb aufrecht zu erhalten". Man müsse sich schnellstmöglich um geeignete Ausweichmöglichkeiten kümmern. Am 16. März wird die Halle aber noch für die beliebte Schüler-Hallenkreismeisterschaft zur Verfügung stehen. Martina Greithanner wies die Mitglieder auf das Bayerische Landesturnfest hin, das vom 30. Mai bis zum 2. Juni in Schweinfurt stattfinden wird. Auch für die Leichtathleten stelle diese riesige Breitensportveranstaltung "ein Highlight im Sportjahr 2019" dar, zumal sich dort Jung und Alt in diversen Disziplinen der Leichtathletik versuchen darf.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren