Lauenstein

In den Geopark Schieferland

Der Raum Gräfenthal-Lichtenhain gehört zu den geologisch interessantesten Gebieten am Schieferpfad. Am kommenden Samstag, 6. April, führen der Geologe Matthias Mann, Martin Weber und Siegfried Scheidi...
Artikel drucken Artikel einbetten

Der Raum Gräfenthal-Lichtenhain gehört zu den geologisch interessantesten Gebieten am Schieferpfad. Am kommenden Samstag, 6. April, führen der Geologe Matthias Mann, Martin Weber und Siegfried Scheidig vom Schiefermuseum in Ludwigsstadt in diese auch bergbaulich und historisch einmalige Landschaft im Geopark Schieferland.

Ab Parkplatz Thüringer Warte erkunden die Wanderer den Altbergbau im Lauensteiner Geheeg und die wenig bekannten Wetzsteinbrüche. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Parkplatz der Thüringer Warte bei Lauenstein.

Sechs Kilometer

Die Dauer dieser geologischen Wanderung beträgt drei bis vier Stunden, die Wanderstrecke ist insgesamt etwa sechs Kilometer lang.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es gibt teilweise Anstiege. Die Wanderung ist für Kinderwagen und Rollstuhl nicht geeignet. red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren