Wildensorg
Basketball

In Chemnitz und München

Bei den Nachwuchsbasketballerinnen der DJK Bamberg herrscht an diesem Wochenende Hochbetrieb. Um die südostdeutsche Meisterschaft geht es für das U16-Team in München und für die U14-Mannschaft in Chem...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei den Nachwuchsbasketballerinnen der DJK Bamberg herrscht an diesem Wochenende Hochbetrieb. Um die südostdeutsche Meisterschaft geht es für das U16-Team in München und für die U14-Mannschaft in Chemnitz.
Die U14-Talente um Trainer Jürgen Hummel qualifizierten sich als bayerischer Meister vor dem TSV Nördlingen. Sie treffen in der Sporthalle am Schlossteich wieder auf Nördlingen, zudem auf die ChemCats Chemnitz und die Ladybaskets Jena, den Gewinner und Zweitplatzierten der Sachsen/Thüringen-Meisterschaft.
Zum Auftakt kommt es zur Wiederholung des Bayern-Finales gegen Nördlingen, das die DJK mit 78:60 gewann. Zweiter Gegner ist Jena, bevor es am Sonntag gegen Gastgeber Chemnitz geht. Ziel der Hummel-Schützlinge ist, sich als Turniersieger oder -zweiter für die Zwischenrunde um die deutschen Meisterschaft zu qualifizieren.
Die Bamberger Spiele, Samstag, 13.15 Uhr: gegen den TSV Nördlingen; 18.30 Uhr: gegen die Ladybaskets Jena; Sonntag, 12.15 Uhr: gegen die ChemCats Chemnitz
DJK Bamberg: Hummel, Ennes, Eichelsdörfer, Kühhorn, Sauer, Jörg, Rigopoulos, Mohr, Sheino, Haberkern
Drei Wochen nach dem Kampf um den Titel im Freistaat, der für sie auf Platz 2 endete, sind die Bamberger U16-Basketballerinnen erneut in der Jahn-Halle an der Weltenburger Straße in München zu Gast. Gegner bei der "Südostdeutschen" sind der Gastgeber und bayerische Meister FV Jahn, TSV Nördlingen und Big Basketball in Gotha als einziger mitteldeutscher Vertreter. red
DJK Don Bosco Bamberg: Kühhorn, Hübschmann, Volk, Kapp, Greubel, K. Hidalgo Gil, T. Hidalgo Gil, Richter, Murtaj, Schor, Högen
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren