Weitramsdorf

In Bayreuth voll gefordert

Wenn der TSV Weitramssdorf in der Frauen-Bezirksoberliga im Titelkampf noch ein Wörtchen mitreden möchte, dann darf sich die Mannschaft keinen weiteren Punktverlust erlauben. Durch...
Artikel drucken Artikel einbetten
Wenn der TSV Weitramssdorf in der Frauen-Bezirksoberliga im Titelkampf noch ein Wörtchen mitreden möchte, dann darf sich die Mannschaft keinen weiteren Punktverlust erlauben. Durch die überraschende Niederlage der HSG Fichtelgebirge in Bayreuth näherte sich Weitramsdorf aber schon dem Spitzenreiter bis auf einen Zähler. Zum jetzt allein führenden TV Marktleugast (am Wochenende spielfrei) sind es kurz vor Halbzeitende weiterhin drei Punkte.
Keine einfache Sache für die Crew von Trainerin Sabine Tetzlaff, die am Samstag bei HaSpo Bayreuth II antreten muss und dort auf einen Gastgeber trifft, der seine Stärke aufzeigte und auch den Weitramsdorferinnen gefährlich werden kann. Sabine Tetzlaff muss ihre Mannschaft auf eine hart umkämpfte Begegnung einstellen, die sich bei der Drittliga-Reseerve keine Blöße geben darf.
Im Kellerduell gegen Burgebrach verpasste die HG Hut/Ahorn ihre Chance auf eine Besserung. Nun kommt mit der HSG Fichtelgebirge der Tabellenzweite, gegen den mit der zuletzt offenbarten Leistung nichts erwartet werden darf. Bessere Aussichten hat der Vorletzten aus Bamberg, der gegen den HC Creußen die Möglichkeit hat, den TSV Burgebrach zu überholen, der beim Vierten in Gefrees Außenseiter ist. ebi

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren