Lanzendorf
Lanzendorf.infranken.de  Gartenbauverein ehrt Mitglieder.

Impulsgeber für Lanzendorf

Der Gartenbauverein Lanzendorf ist im Vereinsleben von Lanzendorf zusammen mit der örtlichen Feuerwehr ein Impulsgeber für das gesellschaftliche Leben. Dies...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die für 40 und 50 Jahre geehrten Jubilare mit Zweitem Bürgermeister Harald Peetz (von links): Erich Höreth, Vorsitzende Linda Fischer, Horst Opitz, Kunigunde Löw, Günter Reif, Hans Pöhlmann, Rudolf Pittroff, Friedrich Pöhlmann  Fotos: Werner Reißaus
Die für 40 und 50 Jahre geehrten Jubilare mit Zweitem Bürgermeister Harald Peetz (von links): Erich Höreth, Vorsitzende Linda Fischer, Horst Opitz, Kunigunde Löw, Günter Reif, Hans Pöhlmann, Rudolf Pittroff, Friedrich Pöhlmann Fotos: Werner Reißaus
+1 Bild
Der Gartenbauverein Lanzendorf ist im Vereinsleben von Lanzendorf zusammen mit der örtlichen Feuerwehr ein Impulsgeber für das gesellschaftliche Leben. Dies wurde bei der Jahreshauptversammlung der "Gartler" im Fichtelgebirgshof deutlich.
Die Maibaumaufstellung und die Kerwa wurden gemeinsam von dem Gartenbauverein und der Feuerwehr Lanzendorf organisiert und auch erfolgreich durchgeführt. Mit einem Tonmodel des Landkreises Kulmbach wurden die schönsten Einzelanwesen ausgezeichnet. Das waren im vergangenen Jahr Ute Michel und die Ehepaare Bruno und Annelie Schuberth sowie Erich und Hildegard Höreth. Die Übergabe der Auszeichnungen nahmen Kreisvorsitzender Günter Reif und Zweiter Bürgermeister Harald Peetz vor.
Den Tätigkeitsbericht erstattete Schriftführerin Anja Gumtow, die auf zahlreiche Aktivitäten verwies. So schmückten viele fleißige Hände den Osterbrunnen am Griesplatz und die Blumenkästen wurden ebenfalls österlich bepflanzt.
Sehr erfolgreich war die Theatergruppe mit dem Stück "Geräuchertes mit Sauerkraut", das wieder viele Besucher anzog und sie auch begeisterte. Es wurden wieder einige Arbeitseinsätze durchgeführt, bei denen die Ruhebänke an ihren Plätzen aufgestellt wurden und der Griesplatz rund um das Vereinshaus gesäubert wurde. Erneuert wurde auch die Anpflanzung an der Mainbrücke.
Der mehrtägige Vereinsausflug führte im vergangenen Jahr ins "Alte Land" und weiter nach Hamburg. Hier standen die Besichtigung der Elbphilharmonie, der Besuch eines Obsthofes und eines Mühlenmuseums auf dem Programm. In der Grünfläche am Ehrenmal wurden 450 Krokuszwiebeln gesteckt und am ersten Advent wurden die Kleinsten des Gartenbauvereins durch das Christkind und den Nikolaus beschenkt. Gut besucht war auch der Weihnachtsmarkt.
In ihren Grußworten würdigten Zweiter Bürgermeister Harald Peetz und Kreisvorsitzender Günter Reif die vielen Veranstaltungen, die der Verein während des Jahres anbot, und lobten auch die engagierte Arbeit der Vorstandschaft mit Linda Fischer an der Spitze. Birgit Pachelbel zeigte einen guten Stand der Vereinskasse auf und neben der Vorschau von Linda Fischer auf das Jahr 2018 standen zahlreiche Ehrungen im Mittelpunkt.
25 Jahre:
Hans Cyba, Friedhold Dupke, Rainer Dupke, Katharina Just, Peter Pöhlmann, Elfriede Wolfrum, Jürgen Cirol, Erna Fuchs, Bernd Jahreis, Hans Linhardt, Christa Täuber, Claudia Weigel, Klaus Weigl, Kuni Wohlrab, Wilma Aßmann, Peter Schubert und Ferdinand Sommerer.
40 Jahre:
Fritz Bauer, Hans Pöhlmann, Hans Welzbacher, Horst Himmler, Kuni Löw, Adam Merkel und Walter Schmitt. 50 Jahre: Hans Ganzleben, Erich Höreth, Erna Linhardt, Horst Opitz, Rudolf Pittroff, Friedrich Pöhlmann, Elfriede Böhner, Rudolph Becke und Georg Weber. Rei.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren