Rugendorf

Im "Scharfen Eck" funkte es

Am Abend vor dem großen Jubiläum wurde kräftig gepoltert. "Der ganze Hof lag voller Scherben und wir mussten alles wegkehren", sagt Hans Mittler. Seit 50 Jahren ist der 78-Jährige mit seiner Frau Ingr...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bürgermeister Ralf Holzmann (links) gratuliert dem Jubelpaar Hans und Ingrid Mittler (vorne, Mitte), das mit Freunden feierte. Foto: Stefanie Gleixner
Bürgermeister Ralf Holzmann (links) gratuliert dem Jubelpaar Hans und Ingrid Mittler (vorne, Mitte), das mit Freunden feierte. Foto: Stefanie Gleixner

Am Abend vor dem großen Jubiläum wurde kräftig gepoltert. "Der ganze Hof lag voller Scherben und wir mussten alles wegkehren", sagt Hans Mittler. Seit 50 Jahren ist der 78-Jährige mit seiner Frau Ingrid verheiratet. Kennengelernt haben sich die Beiden 1965 beim ersten Bergrennen in Presseck. Im "Scharfen Eck" in Oberzaubach hat es dann gefunkt.

Das Ehepaar ist früher viel gemeinsam gewandert. Hans Mittler war im Sportkegelverein. Ingrid Mittler ist eine leidenschaftliche Köchin und Bäckerin, wovon auch ihr Ehemann profitiert, der sich immer darüber freut.

Wie funktioniert eine solch lange Ehe? Ingrid Mittler hat einen Tipp parat: "Man muss sich immer wieder einigen. Und wenn es mal zu Diskussionen kommt, müssen sie vorbei sein, wenn man abends ins Bett geht."

Die 69-Jährige aus Rugendorf und der gebürtige Rödentaler leben heute im Elternhaus von Ingrid Mittler. Neben vielen anderen gratulierte auch der Rugendorfer Bürgermeister Ralf Holzmann zur Goldenen Hochzeit. Im Namen der Gemeinde, des Gemeinerates und auch persönlich überreichte er ein Blumengesteck an das Ehepaar Mittler.

Ingrid Mittler engagiert sich seit Jahrzehnten in der Pflege des Kriegerdenkmales. Dafür bedankte sich Holzmann recht herzlich und wünschte noch viele glückliche Jahre mit viel Gesundheit. Stefanie Gleixner

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren