Burgebrach
Ringen

Im Derby gegen den ASV Hof gefordert

Am Samstag empfängt der TSV Burgebrach im letzten Heimkampf der Oberliga-Hinrunde den ASV Hof. Der TSV möchte weiterhin an der Tabellenspitze bleiben. Dazu ist ein Sieg unbedingt notwendig. "Die Gäste...
Artikel drucken Artikel einbetten
Dominik Winkler vom TSV Burgebrach ist richtig gut in Form. Er hat in dieser Oberligasaison alle Kämpfe gewonnen. Foto: privat
Dominik Winkler vom TSV Burgebrach ist richtig gut in Form. Er hat in dieser Oberligasaison alle Kämpfe gewonnen. Foto: privat

Am Samstag empfängt der TSV Burgebrach im letzten Heimkampf der Oberliga-Hinrunde den ASV Hof. Der TSV möchte weiterhin an der Tabellenspitze bleiben. Dazu ist ein Sieg unbedingt notwendig.

"Die Gäste aus Hof sind auf Grund von Verletzungssorgen nicht optimal in die Saison gestartet. Gegen den SV Johannis Nürnberg II und gegen den SC Oberölsbach gab es deutliche Niederlagen. Aber gegen den SC 04 Nürnberg haben die Hofer in einem spannenden Duell gewonnen. Am Samstag werden sie wohl wieder alles an Bord haben und uns somit fordern", so TSV-Abteilungskoordinator Mario Ziegler. Und Trainer Michael Giehl ergänzt: "Wir sind optimistisch, dass wir die Punkte in Burgebrach behalten können. Aber wir sollten aufpassen. Der ASV Hof hat eine kompakte Mannschaft, gespickt mit einigen Talenten und erfolgreichen erfahrenen Ringern." Los geht der Hauptkampf in der Windeck-Halle um 19.30 Uhr.

Das Landesligateam des TSV wird gegen den ASV Hof II zuvor ab 18.15 Uhr auf der Matte um Siege kämpfen. Die jüngsten Erfolge über Lichtenfels II, Bayreuth und Schonungen II zeigen, was in der Mannschaft um Co-Trainer Jens Brosowski steckt.

Die Schülerteams beider Vereine treffen ab 16.45 Uhr in der Bezirksliga aufeinander. Hier haben die Burgebracher schon drei Siege auf dem Konto. vs

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren