Ebern

Im Aufwärtstrend

Der Field Target Shooting Club Ebern ist erfolgreich.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Clubmeister des Jahres 2018 im Field Target Shooting Club Ebern, von links: Radu Werb, Thomas Kiesswetter, Gerold Hennig und Karsten Prediger. Es fehlten Konstantin Maximow und Friedrich Reber.  Fotos: di
Die Clubmeister des Jahres 2018 im Field Target Shooting Club Ebern, von links: Radu Werb, Thomas Kiesswetter, Gerold Hennig und Karsten Prediger. Es fehlten Konstantin Maximow und Friedrich Reber. Fotos: di
+1 Bild

Fast die Hälfte der Mitglieder des im Jahr 2002 ins Leben gerufenen und somit jüngsten Eberner Vereins, des Field Target Shooting Clubs Ebern, hatten den Weg nach Ebern zur Jahresversammlung gefunden. Wobei sie teils über 100 Kilometer an Fahrstrecke zurücklegen mussten. Angesichts des großen Einzugsbereiches der Mitglieder (gesamter fränkischer Raum) bewiesen sie jedoch allesamt die große Verbundenheit und das Zusammengehörigkeitsgefühl.

Der Schützenmeister Gerhard Einwag berichtete, dass im Vorjahr fünf neue Mitglieder gewonnen wurden. Ein kontinuierlicher Aufwärtstrend sei nicht zu übersehen.

Einwag ließ die Veranstaltungen des Vorjahres Revue passieren. So war man, wie er sagte, auf dem sportlichen Sektor äußerst rege und vertrat die Eberner Farben weit über die Haßberge hinaus, wobei der Verein glänzende Erfolge landen konnte. Auch heuer sei der Terminkalender mit Wettkämpfen voll, zudem stehen laut Einwag auf der heimischen Anlage auf dem früheren Bundeswehrgelände viele Arbeitseinsätze an.

Einen ausführlichen und präzise abgefassten Kassenbericht trug Klaus Sichart von Sichartshofen vor. Nach dem Prüfbericht wurde dem Kassenverwalter und der Vorstandschaft einstimmig die Entlastung erteilt. Die Clubmeister und Podiumsinhaber des Vorjahres wurden geehrt und mit Pokalen und Urkunden bedacht. In der Klasse PCP sind die Klassen 1 Pressluft bis 16 Joule und Klasse 3 Pressluft bis 7,5 Joule enthalten. So ergaben sich folgende Platzierungen: 1. Thomas Kiesswetter, 2. Karsten Prediger und 3. Radu Werb (alle K 1). In der Klasse 2 Springer (LG mit Prellschlag 16 Joule und Klasse 4 mit Prellschlag 7,5 Joule) setzte sich Gerold Henning durch, gefolgt von Konstantin Maximow und von Friedrich Reber (alle K 2).

Die Neuwahl brachte folgendes Ergebnis: Gerhard Einwag bleibt Schützenmeister. Neuer Zweiter Vorsitzender wurde Mike Nielsen, und auch Jessica Ott ist neu als Schriftführerin im Amt; sie löst Willi Thein ab, der 17 Jahre diesen Posten bekleidet hatte. Die Finanzen werden weiterhin von Klaus Sichart von Sichartshofen verwaltet. Gerhard Einwag und Willi Thein vertreten als Delegierte die Farben des Eberner Vereines bei der Landesversammlung, während Jessica Ott und Mike Nielsen als Ersatzdelegierte bereitstehen.

Zum Schluss wies Schützenmeister Gerhard Einwag auf die Planungen für die kommenden Wochen und Monate hin. Das "Schneehasenschießen" findet bereits am kommenden Sonntag, 17. Februar, statt. di



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren