Kulmbach
Auszeichnung

IHK würdigt ehrenamtliche Prüfer

Um zehn Jahre Engagement in einem würdevollen Rahmen zu feiern, lud die IHK für Oberfranken Bayreuth in das Porzellanikon nach Selb ein. Unter den insgesamt 101 Jubilaren wurden auch neun Prüfer aus d...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei der Ehrung der Prüfer aus dem Raum Kulmbach (von links): IHK-Hauptgeschäftsführerin Gabriele Hohenner, Volker Kerner und Matthias Angermann Foto: Ochsenfoto/IHK
Bei der Ehrung der Prüfer aus dem Raum Kulmbach (von links): IHK-Hauptgeschäftsführerin Gabriele Hohenner, Volker Kerner und Matthias Angermann Foto: Ochsenfoto/IHK

Um zehn Jahre Engagement in einem würdevollen Rahmen zu feiern, lud die IHK für Oberfranken Bayreuth in das Porzellanikon nach Selb ein. Unter den insgesamt 101 Jubilaren wurden auch neun Prüfer aus dem IHK-Gremium Kulmbach ausgezeichnet. Wie IHK-Hauptgeschäftsführerin Gabriele Hohenner betonte, tragen sie in ihrer Funktion seit langer Zeit "ein hohes Maß an Verantwortung für die Zukunft der beruflichen Bildung".

Hohenner hob die Bedeutung des Ehrenamts nicht nur für die IHK, sondern auch für den Fortbestand der beruflichen Aus- und Weiterbildung hervor. Damit es der IHK gelinge, die rund 10 000 Prüfungsteilnehmer pro Jahr zu betreuen, seien für Oberfranken 2600 Prüfer mit großem Engagement im Einsatz. "Indem Sie unsere Teilnehmer auf Herz und Nieren prüfen, stellen Sie dem Arbeitsmarkt valide und verlässliche Informationen über die beruflichen Qualifikationen junger Leute zur Verfügung."

Aus dem Landkreis Kulmbach erhielten Susanne Amschler, Jügen Angermann, Matthias Angermann, Max Bauer, Jens Hasselmeyer, Eugen Hering, Volker Kerner, Daniel Müller und Christian Pfadenhauer Ehrenurkunden. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren