Coburg
Hotel-diskussion

IHK: Für Hotel nahe Kongresshaus, altstadtverträglich gestaltet

"Die IHK verschließt sich keinem Standort für ein Tagungs- und Kongresshotel in ästhetisch ansprechender Gestaltung, ausreichender Kapazität in unmittelbarer Nähe zum Kongresshaus Rosengarten, der die...
Artikel drucken Artikel einbetten

"Die IHK verschließt sich keinem Standort für ein Tagungs- und Kongresshotel in ästhetisch ansprechender Gestaltung, ausreichender Kapazität in unmittelbarer Nähe zum Kongresshaus Rosengarten, der die ökonomisch gebotene gemeinsame Bewirtschaftung von Kongresshaus und Hotel möglich machen sollte." Dies erklärte das Präsidium der IHK zu Coburg am Mittwoch zur aktuellen Diskussion um den Bau eines Tagungs- und Kongresshotels in Coburg. Das Präsidium verweist außerdem auf die Resolution der IHK-Vollversammlung vom 14. Dezember 2006. Darin sprach sich die IHK für ein Kongresshotel in unmittelbarer Nähe zum Kongresshaus Rosengarten aus, allerdings ohne konkrete Standortfestlegung.

Außerdem "besteht Grundkonsens, dass Ausmaß und Gestaltung dieses Kongresshotels den Erfordernissen des sensiblen Ensembles der historischen Coburger Altstadt Rechnung tragen müssen". Das erfülle der bislang bekannte Entwurf nicht, wie die Reaktionen aus Bevölkerung, Politik und Wirtschaft zeigen würden. "Die IHK zu Coburg drängt deshalb darauf, eine in der gesellschaftlichen Breite tragfähige Lösung zu finden."

Was den Standort des Hotels angehe, "handelt es sich um eine privatwirtschaftliche Entscheidung auf Basis des bestehenden oder zukünftigen Bauplanungsrechts", heißt es in der Mitteilung abschließend. Vorgesehen ist das Hotel auf dem Anger gegenüber dem Kongresshaus. Mehrere Unternehmer hatten als Alternative den Rosengarten vorgeschlagen. sb

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren