Laden...
Stadtsteinach

Humor ist Trumpf

Die Stadtsteinacher Schützen laden am 14.März zum 30. Starkbierfest ein. Der Leonhardor ist schon eingebraut.
Artikel drucken Artikel einbetten
Nicolas und Mona-Isabelle Peter sorgten im vergangenen Jahr für beste Unterhaltung. Foto: Archiv
Nicolas und Mona-Isabelle Peter sorgten im vergangenen Jahr für beste Unterhaltung. Foto: Archiv

Am Abend vor den Kommunalwahlen findet im Schützenhaus das 30. Starkbierfest der Königlich Privilegierten Schützengesellschaft Stadtsteinach statt. Einen besseren Termin hätten die Veranstalter nicht wählen können, denn die Protagonisten des Abends werden sicherlich auch die Wahlen ins Visier nehmen. Den Anstich wird Bürgermeister Roland Wolfrum (SPD) vornehmen.

Dieser Tage trafen sich die Schützen mit Braumeister Jürgen Münch und Geschäftsführerin Andrea Schübel-Münch zur Bierprobe im Sudhaus - und das "Urteil" fiel einstimmig aus: Münch ist wieder ein köstlicher Leonhardor gelungen.

"Unter Zugabe von Spezialmalz aus der Region hat der Leonhardor seine rotbraune, fast kastanienartige Farbe erhalten, dabei mit einer Stammwürze von 17,3 Prozent und einem Alkoholgehalt von 7,2 Prozent", so der Braumeister zum Bockbier der Privatbrauerei Schübel.

Jürgen Münch ist jetzt seit 20 Jahren Braumeister, den Leonhardor, der nach seinem verstorbenen Schwiegervater Leonhard Schübel benannt wurde, braut er seit 15 Jahren mit den ursprünglichen Rezepturen.

Das Jubiläum wird am Samstag, 14. März, ab 20 Uhr mit einem besonderen Programm gefeiert. Erstmals dabei ist die Komödiantin Birgit Geßlein aus Eichenbühl bei Weißenbrunn. Das fränkische Multitalent wird ihre Beiträge "Die Retl kümmt" und "Die Retl spielt auf" präsentieren.

Professor Rainer Dohlus aus Presseck wird mit viel Witz erklären, warum aus "der Dadenleidung ka Bier kummd". Werner Reißaus aus Neuenmarkt ist als "Echter Franke" Dauergast beim Starkbierfest, und der "Frankenrebell" Hansi Hümmer wird für die musikalische Unterhaltung sorgen.

Hier gibt's Karten

"Das Starkbierfest gehört seit 30 Jahren zu unserer Stadt. Darauf freut man sich jedes Jahr. Ich habe auch das Gefühl, dass unsere Schützen versuchen, jedes Jahr ein Quäntchen draufzulegen." Er freue sich auf die neuen Gesichter und den hintergründigen Humor, so Wolfrum.

Karten sind im Vorverkauf erhältlich bei Reinhard Kraus, Telefon 09229/8225 oder E-Mail re.kraus@t-online.de. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren