Kasendorf
kasendorf.inFranken.de 

Hübner-Brüder seit 40 Jahren in der Feuerwehr

606 Stunden leisteten die Aktiven der Kasendorfer Feuerwehr bei 30 Einsätzen im vergangenen Jahr. Das gab Kommandant Michael Groß in der Hauptversammlung bekannt. Er bedankte sich bei der Jugendfeuerw...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die geehrten Feuerwehrleute mit den Offiziellen (von links): Kreisbrandmeister Stefan Heidenreich, Heinz Hübner, Bürgermeister Bernd Steinhäuser, Vorsitzender Jürgen Hübner, 2. Vorsitzende Katrin Groß, Kommandant Michael Groß, 2. Jugendwart Scott Lenker, 2. Kommandant Markus Weißschädel und Gemeinderat Norbert Groß Foto: privat
Die geehrten Feuerwehrleute mit den Offiziellen (von links): Kreisbrandmeister Stefan Heidenreich, Heinz Hübner, Bürgermeister Bernd Steinhäuser, Vorsitzender Jürgen Hübner, 2. Vorsitzende Katrin Groß, Kommandant Michael Groß, 2. Jugendwart Scott Lenker, 2. Kommandant Markus Weißschädel und Gemeinderat Norbert Groß Foto: privat

606 Stunden leisteten die Aktiven der Kasendorfer Feuerwehr bei 30 Einsätzen im vergangenen Jahr. Das gab Kommandant Michael Groß in der Hauptversammlung bekannt. Er bedankte sich bei der Jugendfeuerwehr für die Mithilfe bei Arbeiten am Gerätehaus und bei der Gemeinde für die Unterstützung bei dringend nötigen Neuanschaffungen.

Bürgermeister Bernd Steinhäuser lobte die Einsatzbereitschaft der Wehr. Er erläuterte, dass bei der Umstellung auf Digitalalarmierung hohe Kosten auf die Gemeinde zukommen werden. Steinhäuser bedankte sich auch für Verdienste der Feuerwehr im gesellschaftlichen Bereich.

Kassier Markus Zoike-Hoy blickte auf ein erfolgreiches Wirtschaftsjahr.

Sabine Groß-Funke berichtete von einem sehr erfolgreichen Jahr der Jugendfeuerwehr. So hätten sieben Jugendliche den Wissenstest "Fahrzeug- und Gerätekunde" bestanden. Zum Kellerfest habe der Nachwuchs zudem den Friesenbach im Bereich des Festplatz gereinigt.

Die 2018 gegründete Kinderfeuerwehr unter der Leitung von Kerstin Berg und Steffen Guth trifft sich einmal im Monat. Der Gruppe gehören aktuell je fünf Mädchen und Jungen an.

Kreisbrandmeister Stefan Heidenreich und Bürgermeister Bernd Steinhäuser nahmen dann zwei Ehrungen für 40 Jahre Dienstzeit vor. Sie überreichten das goldene Ehrenzeichen an Heinz Hübner, der übergangsweise von 2015 bis 2016 auch als Kommandant tätig war und nach wie vor als Schiedsrichter aktiv ist, sowie an dessen Bruder Jürgen Hübner, der als Vorsitzender, Gerätewart und Hauptorganisator der Feste immer an vorderster Front zu finden ist.

Auf 25 Jahre Dienstzeit blickt Wolfram Burteisen, der aber wegen Krankheit nicht anwesend sein konnte.

Zum Ende der Versammlung betonte Vorsitzender Jürgen Hübner, dass es um den Feuerschutz in Kasendorf sehr gut bestellt ist. Thomas Eschenbacher

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren