Bamberg
Kooperation

Hospiz-Akademie wird Partnerin des Universitätslehrgangs Palliative Care

Ab Herbst dieses Jahres gibt es an der Hospizakademie Bamberg die Möglichkeit, den Studiengang Palliative Care zu belegen und nach sieben Semestern mit einem Master of Science abzuschließen. Vor Ort e...
Artikel drucken Artikel einbetten

Ab Herbst dieses Jahres gibt es an der Hospizakademie Bamberg die Möglichkeit, den Studiengang Palliative Care zu belegen und nach sieben Semestern mit einem Master of Science abzuschließen. Vor Ort etabliert von der Hospizakademie und den Partnern Paracelsus Medizinische Privatuniversität, St. Virgil Salzburg, und dem Dachverband Hospiz Österreich wird Bamberg so um einen neuen, elementaren Baustein in der Ausbildung im Hospiz- und Palliativbereich reicher, heißt es in der Mitteilung der Hospizakademie Bamberg mit Sitz in der Lobenhoffer Straße 10.

Der berufsbegleitende Universitätslehrgang Palliative Care richtet sich an Mediziner, diplomierte Pflegekräfte und Experten aus den Bereichen Sozialarbeit, Psychologie, Physiotherapie und Seelsorge mit Erfahrung in der Begleitung schwer kranker, sterbender Menschen. Das dreistufige Studienmodell ist so aufgebaut, dass in Bamberg der Basislehrgang (Stufe I) und die Vertiefungsstufe (Stufe II) mit jeweils zwei Semestern absolviert werden können. Der gesamte Universitätslehrgang endet nach weiteren drei Semestern (Stufe 3) in Salzburg mit dem akademischen Titel Master of Science (MSc). Der Universitätslehrgang ist für Personen in leitender, lehrender, forschender und entwickelnder Funktion konzipiert, aber auch für alle, die sich in der Weiterentwicklung von Hospizarbeit und Palliative Care engagieren wollen.

"Die Qualität der Hospiz- und Palliativbetreuung hängt in erster Linie vom Funktionieren der multiprofessionellen Teamarbeit ab. Nur wenn die medizinische, pflegerische und psychosoziale Versorgung sowie die ehrenamtliche Begleitung Hand in Hand gehen, kann wirklich geholfen werden. Das muss sich auch in der Ausbildung spiegeln", betont Waltraud Klasnic als Vorsitzende des Dachverbandes Hospiz Österreich. Der Personalbedarf werde in den nächsten Jahren deutlich steigen und so sei es von großer Wichtigkeit, Angebote zu schaffen, die so gut wie möglich auf die Herausforderung "Palliative Care" vorbereiten. Die Hospiz-Akademie Bamberg bietet seit vielen Jahren Aus- und Fortbildungen im Feld von Palliative Care an. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren