Laden...
Horb am Main
marktzeuln.inFranken.de  Heinz Betz wurde zum Ehrenmitglied ernannt.

Horber Wehr rückte neunmal aus

Die Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Horb am Main zeigte eine stets einsatzbereite Ortswehr, die nicht allein ihren Pflichten nachkommt, sondern sich auch in die Dorfgemeinschaft integrier...
Artikel drucken Artikel einbetten
Heinz Betz (mit Urkunde) wurde zum Ehrenmitglied der Freiwilligen Feuerwehr Horb ernannt. Foto: Thomas Micheel
Heinz Betz (mit Urkunde) wurde zum Ehrenmitglied der Freiwilligen Feuerwehr Horb ernannt. Foto: Thomas Micheel

Die Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Horb am Main zeigte eine stets einsatzbereite Ortswehr, die nicht allein ihren Pflichten nachkommt, sondern sich auch in die Dorfgemeinschaft integriert. Weiterer Höhepunkt war die Ernennung eines Mitglieds zum Ehrenmitglied.

Vorsitzender Stefan Leikeim sprach nach der Begrüßung Dank aus für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr. 21 aktive Mitglieder hat die Feuerwehr momentan, darunter fünf Frauen und 16 Männer, elf davon sind Atemschutzgeräteträger.

Einsätze, Übungen und Lehrgänge

Kommandant Klaus Meusel gab einen Überblick über die geleisteten Einsätze, darunter zwei gemeldete Arbeitsunfälle, neun Brandeinsätze, drei technische Hilfeleistungen, eine Sicherheitswache und ein Lehrgang. Hinzu kamen weitere Tätigkeiten und Übungen. Andreas und Alexander Krapp nahmen am häufigsten an den Übungen teil.

Die Vorsitzenden der Kinderfeuerwehr, Nina Kraus, Peter Kleylein und Dominik Kleylein präsentierten den Mitgliedern den Jahresrückblick der Kinderfeuerwehr, die aktuell drei Kinder umfasst - im Vorjahr waren es neun. Als Kassenprüfer wurden Dieter Kraus und Lothar Werner bestimmt. Cora Bischoff wurde zur Feuerwehrfrau ernannt. Erfreulich ist, dass Kreisbrandmeister Klaus Meusel zum Atemschutzbeauftragten des Landkreises Lichtenfels wird.

Kreisbrandmeister Thomas Winterbauer sagte, die digitale Alarmierung solle in drei bis vier Jahren kommen, die analoge wird für die nächsten zehn Jahre fortbestehen. Für das laufende Jahr stehen zahlreiche Lehrgänge an. Feuerwehrreferent Frank Kestel zollte dem geleisteten Dienst der Ortswehr Anerkennung. Ein wichtiges Thema sei ihm das neue Feuerwehrhaus.

Ein Höhepunkt auf der Versammlung war die Ernennung von Heinz Betz zum Ehrenmitglied. Er war am 2. März 1994 der Wehr beigetreten und 2018 für 25 Jahre aktiven Dienst geehrt worden. "Ich bleibe der Freiwilligen Feuerwehr Horb weiterhin treu", sagte Betz. Vorausschauend wurde als Termin die Truppführerausbildung am 1. August bekanntgegeben. che

Verwandte Artikel