Bad Kissingen
Kissinger Sommer

Hohe Förderung

Das Musikfestival Kissinger Sommer erhält im Beethoven-Jahr 2020 vom Bund eine hohe Fördersumme. Das teilte Staatsministerin Dorothee Bär, Wahlkreisabgeordnete und Vorsitzende des Kuratoriums des Kiss...
Artikel drucken Artikel einbetten

Das Musikfestival Kissinger Sommer erhält im Beethoven-Jahr 2020 vom Bund eine hohe Fördersumme. Das teilte Staatsministerin Dorothee Bär, Wahlkreisabgeordnete und Vorsitzende des Kuratoriums des Kissinger Sommers, mit.

Der Bund bietet im Jahr 2020 Sonderförderungen für Projekte, die das Beethoven-Jahr in den Fokus nehmen. Der Kissinger Sommer hat sich dafür vor geraumer Zeit beworben und nun den Zuschlag erhalten. Von den insgesamt mehr als 70 geförderten Projekten erhält der Kissinger Sommer eine besonders hohe Förderung. Die exakte Summe wird festgelegt, wenn die zuwendungsrechtliche Prüfung der veranschlagten Kosten abgeschlossen ist, heißt es in einer Pressemeldung.

"Der Kissinger Sommer ist ein Projekt der Stadt Bad Kissingen, das wir mit eigener finanzieller Kraft nicht auf diesem internationalen Top-Niveau halten könnten. Wir sind deshalb überaus glücklich, dass sich der Bund 2020 mit einer erheblichen Summe an der Ausrichtung dieses Festivals beteiligt", so Intendant Dr. Tilman Schlömp.

Oberbürgermeister Kay Blankenburg fügt hinzu: "Der Kissinger Sommer ist ein Aushängeschild für die Kultur im gesamten bayerischen Raum. Dass dieser Anspruch seit über 30 Jahren gehalten wird, ist auch ein Verdienst der öffentlichen Hand, insbesondere des Freistaats Bayern. Die zusätzlichen Mittel aus Berlin werden weiter zur Strahlkraft des Kissinger Sommers beitragen."

Das Beethoven-Jahr findet im Jahr 2020 anlässlich des 250. Geburtstags des großen Komponisten statt. Der Kissinger Sommer wird sich mit seinem Programm 2020 ebenfalls an diesem großen Jubiläum beteiligen. Die Schirmherrschaft für das gesamte Jahr hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Die Förderungen beschränkten sich zunächst auf Nordrhein-Westfalen beziehungsweise auf Bonn, den Geburtsort des Komponisten. Der Kissinger Sommer konnte sich mit seinem Konzept durchsetzen, obwohl er außerhalb des

Förderschwerpunktes liegt.

Der Kissinger Sommer wird im Juli des nächsten Jahres hochkarätig besetzte Aufführungen von Beethovens "Missa solemnis" und seiner Symphonie Nr. 9 mit der "Ode an die Freude" im Max-Littmann-Saal präsentieren. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren