Kupferberg
barbarafeier

Hofmann neuer Bergmeister

Die heilige Barbara ist die Schutzpatronin der Bergleute. Ihr zu Ehren richtet der Bergbau-Museums-Verein Kupferberg alljährlich eine Feier aus. Den Auftakt bildete eine Andacht in der Spitalkirche, d...
Artikel drucken Artikel einbetten
Fahnenparade mit Fackeln Fotos: Klaus-Peter Wulf
Fahnenparade mit Fackeln Fotos: Klaus-Peter Wulf
+1 Bild

Die heilige Barbara ist die Schutzpatronin der Bergleute. Ihr zu Ehren richtet der Bergbau-Museums-Verein Kupferberg alljährlich eine Feier aus. Den Auftakt bildete eine Andacht in der Spitalkirche, die Pfarrer Pater Silvester Ostfeld hielt. Er segnete dabei auch die mitgebrachten Zweige. Die am Barbaratag von Obstbäumen geschnittenen Zweige werden in eine Vase gesteckt und erblühen an den Weihnachtstagen.

Nach der Andacht spielte die Stadtkapelle Kupferberg zum Bergaufzug auf. Vor dem Gasthof Schiffauer konnten sich die Teilnehmer an einem Feuer aufwärmen.

Vorsitzender Heinz Kliesch bedankte sich bei der Feuerwehr und bei der Stadtkapelle für die Absicherung und Begleitung des Bergaufzugs. Ein großes Lob zollte er seinen Vorstandskollegen für die großartige ehrenamtliche Mitarbeit.

Heinz Kliesch fragte dann den Diplomgeologen Klaus-Hermann Hofmann aus Kulmbach, ob er die Aufgabe des Bergmeisters übernehmen würde, was dieser sofort zusagte.

Hofmann ist vielen Kupferbergern durch seine Arbeit im Vorfeld der Errichtung des Besucherbergwerks St.-Veit-Zeche bekannt. Harald Michel überreichte dem neuen Bergmeister zur Erinnerung eine Lore. Bürgermeister Alfred Kolenda freute sich über die Fortführung der Tradition.

Unter der musikalischen Begleitung von Reinhard Holhut erklangen die Lieder "Glückauf, der Bergmannsruf erschallt", "Zum Barbarafest" und "Glückauf, der Steiger kommt".

Auf Kosten des neuen Bergmeisters gab es dann für alle Versammelten etwas Schmackhaftes zu essen.

Noch lange saß man in gemütlicher Runde beisammen. kpw



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren