Forchheim

Hofmann hat sich um die Blasmusik verdient gemacht

"Trotz der heutigen kommerziellen Überflutung gelingt es den Mitgliedskapellen zusammen mit dem Verband, vielen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen eine echte Alternative für die...
Artikel drucken Artikel einbetten
Helmut Schörner (l.) und Kreisvorsitzender Georg Schirner (r.) würdigten Fridolin Hofmann.  Foto: Petra Malbrich
Helmut Schörner (l.) und Kreisvorsitzender Georg Schirner (r.) würdigten Fridolin Hofmann. Foto: Petra Malbrich
"Trotz der heutigen kommerziellen Überflutung gelingt es den Mitgliedskapellen zusammen mit dem Verband, vielen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen eine echte Alternative für die Freizeit zu bieten", sagte Kreisvorsitzender Georg Schirner bei der Jahreshauptversammlung des Forchheims Kreisverbands im Musikbund.
Die Zahlen, die Schirner vorlegen konnte, stimmten die Teilnehmer optimistisch - und das, obwohl sich die Zahl der aktiven Mitglieder zum Vorjahr um 15 Mitglieder reduziert hat. Immerhin sind 1703 Musiker in 21 Kapellen aktiv. 48 Prozent von ihnen nicht unter 18 Jahre alt. Bei der Wahl der Musikinstrumente habe sich der Trend verlagert.


Steigende Qualität

Waren vorher Klarinetten, Trompeten und Querflöten die bevorzugten Instrumente, spielen nun wieder mehr Tuba, Tenorhorn und Posaune. "Mit den bisher gemeldeten Schülern aus der musikalischen Früherziehung und den Bläserklassen können wir hoffnungsvoll in die Zukunft schauen", freut sich der Kreisvorsitzende.
Den Löwenanteil stellen die Altersgruppen der bis Zwölfjährigen mit 394 Musikern, der 13-bis 17-Jährigen mit 417 Musikern, und 476 Musiker der Altersklasse von 18 bis 30 Jahren. Unterstützt werden die Mitgliedskapellen von 5232 fördernden Mitgliedern. "Die kontinuierlich verbesserte Ausbildungs- und Schulungsarbeit zieht sich wie ein roter Faden bis hin zur stetig steigenden musikalischen Qualität der Kapellen", lobte Schirner.
Das lässt sich nicht zuletzt aus den Ergebnissen der Prüfungen und Leistungsabzeichen erkennen. 54 Teilnehmer aus zwölf Kapellen des Kreisverbandes haben die Prüfung zum D1 Leistungsabzeichen bestanden. Das D2 Leistungsabzeichen, Silber, bekamen 36 Prüflinge angesteckt. Sieben Musiker holten sich das begehrte Goldabzeichen, D3. Das waren drei Musiker aus der Kapelle in Buckenhofen, einer aus Ebersbach, einer aus Eggolsheim, einer aus Heroldsbach und einer aus Obertrubach. Mit ausgezeichneten Erfolgen haben 13 Musiker an den Kammermusikwettbewerben Solo und Duo teilgenommen. "Der erst elfjährige Valentin Vorwerk aus dem Musikverein Heroldsbach wurde in seiner Altersgruppe in St. Ottilien zum Landessieger gekürt", freute sich Georg Schirner, bevor er die großen Vorteile des Musizierens erläuterte.
"Das Musizieren in kleinen Gruppen, in einer Musikgemeinschaft, kann einen großen Teil dazu beitragen, Kinder und Jugendliche auf ihrem anstrengendem Weg zum Erwachsensein vor emotionalen und gewalttätigen Ausschreitungen zu bewahren, und ihnen in der Musik eine geistige Heimat geben", betonte Schirner.
Für Schirner gehören intakte Familien und das aktive Musizieren in einem Blasorchester zu den wirksamen Präventivmaßnahmen gegen Gewalttaten und Kriminalität von Jugendlichen. Sein Dank richtete sich deshalb an alle Vorstände, Ausbilder und Dirigenten, die sich mit kontinuierlicher Nachwuchswerbung und einer guten musikalischen Ausbildung für die ihnen anvertrauten Kinder und Jugendliche zusammen mit den Eltern tatkräftig einsetzen.


Nadel in Bronze

Schirner sprach bei der Jahreshauptversammlung auch die erfolgreiche Teilnahme an Wertungsspielen an und erinnerte an das 30. Gründungsfest der Blaskapelle Ebersbach.
Allen finanziellen Förderern dankte Georg Schirner, insbesondere dem Landkreis Forchheim und der Zukunftsstiftung der Sparkasse Forchheim, bevor er seinen stellvertretenden Kreisvorsitzenden Fridolin Hofmann ehren durfte. Die Verdienstnadel in Bronze und eine Urkunde erhielt Hofmann für seine Verdienste um die deutsche Blasmusik und für zehn Jahre Funktionstätigkeit im Kreisverband Forchheim.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren