Forchheim
Handwerkermarkt

Höhere Gebühren für Standplätze

Jahrelang waren die Standgebühren des Kunsthandwerkermarktes in der Kaiserpfalz, im Vergleich zu anderen Märkten, eher gering. Jetzt sollen sie angehoben werden. Ab 2019 bewegen sich die Gebühren zwis...
Artikel drucken Artikel einbetten
Jahrelang waren die Standgebühren des Kunsthandwerkermarktes in der Kaiserpfalz, im Vergleich zu anderen Märkten, eher gering. Jetzt sollen sie angehoben werden. Ab 2019 bewegen sich die Gebühren zwischen 120 Euro (drei auf drei Meter) und maximal 270 Euro für eine Standgröße von sechs auf drei Meter.
Betrugen die die Einnahmen durch Standgebühren bislang rund 7500 Euro, verdoppeln sie sich dadurch im kommenden Jahr auf zirka 16 000 Euro, schätzt Museumsleiterin Susanne Fischer. Die Einnahmen fließen in den Stadtsäckel. ao
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren