Röttenbach

Hochbauarbeiten werden neu ausgeschrieben

Im Zuge der Informationen über die Umgestaltung des Röttenbacher Rathausplatzes gab Bürgermeister Ludwig Wahl (FW) in der Gemeinderatssitzung bekannt, dass ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Im Zuge der Informationen über die Umgestaltung des Röttenbacher Rathausplatzes gab Bürgermeister Ludwig Wahl (FW) in der Gemeinderatssitzung bekannt, dass man vier Angebote für die Entschlammung des Weihers hat.
Das günstigste Angebot kam von der Firma Schickert aus Dechsendorf mit etwas weniger als 25 800 Euro inklusive der Entfernung des Mitteldamms. In den Weiher soll außerdem eine Insel eingebaut werden, um die eine Flachwasserzone gestaltet wird. Der Gemeinderat vergab den Auftrag einstimmig an die Firma Schickert.


90 Prozent über der Schätzung

Die Tiefbauarbeiten am Wintergarten und für ein Technikgebäude werden an die Firma Zollhöfer aus Herzogenaurach für 74 200 Euro vergeben. Für die Herstellung der Fundamente gab es keine Angebote, weshalb die Arbeiten erneut ausgeschrieben werden. Der Wintergarten soll durch die Firma Jechner aus Herrieden errichtet werden. Die Kosten liegen mit etwas weniger als 100 000 Euro rund 3000 Euro über der Schätzung. Für den Hochbauanteil am Technikgebäude wurde ein Angebot in Höhe von 433 800 Euro abgegeben. Da dies aber 90 Prozent über der Kostenberechnung liegt, wird die Maßnahme neu ausgeschrieben. pf

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren