Kulmbach
Sozialarbeit

Hilfe für Jugendliche an Schulen

Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS) bildet eine Brücke zwischen Schule, Familie und Jugendhilfe. Durch die JaS, die von der Geschwister-Gummi-Stiftung unterstützt wird, soll der Kontakt zu jungen Mens...
Artikel drucken Artikel einbetten

Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS) bildet eine Brücke zwischen Schule, Familie und Jugendhilfe. Durch die JaS, die von der Geschwister-Gummi-Stiftung unterstützt wird, soll der Kontakt zu jungen Menschen in der Schule einfach und direkt hergestellt, Unterstützungsbedarf schnell erkannt sowie mithilfe unterschiedlichster Methoden in der Schule und dem Lebensumfeld der Jugendlichen gearbeitet werden. Junge Menschen sowie deren Erziehungsberechtigte suchen und finden bei Jugendsozialarbeitern professionelle Unterstützung, Beratung und Förderung.

Eigenverantwortung stärken

Ziel der Jugendsozialarbeit an Schulen ist es, Kinder und Jugendliche auf ihrem Lebensweg zu eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Heranwachsenden zu begleiten. Egal ob im Einzelkontakt mit Kindern oder Jugendlichen, in Gruppenaktionen oder in Klassenprojekten zu einem aktuellen Thema - JaS hat viele Möglichkeiten und Methoden Zielgerichtet und themenorientiert zu arbeiten.

Team an Kulmbacher Schulen

Das Team der Jugendsozialarbeit ist mit diesen Ansprechpartnern unter anderem an folgenden Schulen in und um Kulmbach im Einsatz: Hans-Edelmann-Mittelschule in Kulmbach: Jennifer Baumüller, Sozialpädagogin B.A., Mittelschule Marktleugast: Sabine Schreiber, Diplom-Sozialpädagogin, ? Mittelschule Stadtsteinach-Untersteinach: Jennifer Eck, Sozialpädagogin B.A., Friedrich-von-Ellrodt-Schule Neudrossenfeld: Heiko Gnamm, Diplom Sozial-/Religionspädagoge.

Alltag in der Jugendsozialarbeit

Grundsätzlich arbeiten die Jugendsozialarbeiter der Geschwister-Gummi-Stiftung in der jeweiligen Schule sehr flexibel. Jederzeit kann ein Schüler oder eine Schülerin um ein Notfallgespräch oder einen Termin bitten. Aber auch Lehrer und Eltern suchen den Kontakt.

Alle Bereiche

Die Themen umfassen alle Lebensbereiche der Kinder und Jugendlichen, von Schulverweigerung und Schulängsten, über Schulunlust und selbstverletzendes Verhalten bis hin zu Sucht und schwierigen Bedingungen in der Familie. Um gemeinsam für die Kinder und Jugendlichen die beste Lösung zu finden, steht dem Team der Jugendsozialarbeit an Schulen ein großes Netzwerk an Partnern zur Verfügung, beispielsweise Schulpsychologen oder die Agentur für Arbeit. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren