Coburg

Hilfe für das behinderte Kind: Streik möglich

Am heutigen Samstag organisieren die ehrenamtlichen Verdi- und GEW-Kollegen der gGmbHs des Vereins Hilfe für das behinderte Kind einen Aktionstag auf dem Marktplatz, Ecke Spitalgasse. Zwischen 9 und 1...
Artikel drucken Artikel einbetten

Am heutigen Samstag organisieren die ehrenamtlichen Verdi- und GEW-Kollegen der gGmbHs des Vereins Hilfe für das behinderte Kind einen Aktionstag auf dem Marktplatz, Ecke Spitalgasse. Zwischen 9 und 15 Uhr klären sie über ihre Arbeit in der Behindertenhilfe auf und weisen darauf hin, wie wichtig ein Tarifvertrag ist, um ihre Arbeitsbedingungen zu verbessern.

Im vergangenen Jahr wurden die gGmbHs des Vereins zu 51 Prozent von der Wefa GmbH der Diakonie Coburg aufgekauft. Seit 30. September stehen die zwei Gewerkschaften mit der Arbeitgeberseite in Verhandlungen. "Unser bisher einziges Verhandlungsgespräch mit Franz Schön, Geschäftsführer der gGmbHs, war von kurzer Dauer: Er könne keine Entscheidung fällen, das Diakonische Werk Bayern entscheide Mitte November, ob sie einem Haustarifvertrag zustimmen oder die Arbeitsvertragsrichtlinien der Diakonie eingesetzt werden sollen", erklärt Mario Schwandt, GEW-Gewerkschaftssekretär. "Letzteres würde dazu führen, dass wir in den Streik treten", kündigt Verdi-Gewerkschaftssekretärin Magdalene Waldeck an. red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren