Coburg
handball-Landesliga Männer

HG Kunstadt muss absteigen

 Die Herrenmannschaft der HG Kunstadt ist nach nur einer Saison aus der Landesliga abgestiegen. Obwohl das Team von Spielertrainer Johan Andersson am Sonntag beim Tabellensechsten des TV Roßtal eine d...
Artikel drucken Artikel einbetten
Eine beeindruckende Karriere ging am Sonntag zu Ende, als Kunstadts Anton Lakiza zum letzten Mal in einem Punktspiel zum Wurf ansetzte. So traf der Sympathieträger beim 34:30 (14:11)-Sieg beim TV Roßtal viermal, konnte den Abstieg aber nicht verhindern. Foto: Matthias Schneider
Eine beeindruckende Karriere ging am Sonntag zu Ende, als Kunstadts Anton Lakiza zum letzten Mal in einem Punktspiel zum Wurf ansetzte. So traf der Sympathieträger beim 34:30 (14:11)-Sieg beim TV Roßtal viermal, konnte den Abstieg aber nicht verhindern. Foto: Matthias Schneider

 Die Herrenmannschaft der HG Kunstadt ist nach nur einer Saison aus der Landesliga abgestiegen. Obwohl das Team von Spielertrainer Johan Andersson am Sonntag beim Tabellensechsten des TV Roßtal eine der besten Saisonleistungen zeigte, reichte der 34:30 (14:11)-Auswärtserfolg nicht.

Zeitgleich feierte nämlich die SG Auerbach/Pegnitz vor eigenem Publikum einen 31:26-Heimsieg über die HSG Fichtelgebirge, so dass die Oberpfälzer nächste Woche in die Relegation gehen, um sich "im Nachsitzen" doch noch den Klassenerhalt zu sichern, während die HG neben dem TV Helmbrechts und dem HSV Hochfranken den dritten oberfränkischen Absteiger der Liga stellt. Einmalig dürfte dabei der Umstand sein, dass die Kunstadter nach 26 Landesliga-Partien mit einem positiven Torverhältnis den Weg in die Oberliga antreten müssen. mts

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren