Laden...
Coburg
Fridays for Future

Heute keine Kundgebung

Die Bewegung "Fridays for Future" (FFF) in Bayern hat die für Freitag angekündigten Aktionen abgesagt. Auch die Coburger Gruppe von FFF hat sich dem angeschlossen, wie auf ihrer Instagram-Seite nachzu...
Artikel drucken Artikel einbetten

Die Bewegung "Fridays for Future" (FFF) in Bayern hat die für Freitag angekündigten Aktionen abgesagt. Auch die Coburger Gruppe von FFF hat sich dem angeschlossen, wie auf ihrer Instagram-Seite nachzulesen ist.

Keine Versammlungsfreiheit

Donnerstagmittag hatte noch ein Abstimmungsgespräch mit der Polizei stattgefunden, wo es um die Route des geplanten Demozugs durch die Innenstadt ging. Da waren die Beteiligten offenbar noch davon ausgegangen, dass die Stadt Coburg zwar Veranstaltungen mit mehr als 200 Teilnehmern untersagen könne (siehe dazu Text rechts), aber keine Versammlungen. Versammlungsfreiheit ist durch das Grundgesetz gewährleistet. Die Polizei habe zunächst grünes Licht gegeben, heißt es bei FFF auf Instagram. Das Ordnungsamt der Stadt Coburg erklärte jedoch, dass die Allgemeinverfügung auch Versammlungen umfasse und ein Verstoß gegen das Verbot strafbar sei. Im Instagram-Post von FFF Coburg hieß es dazu: "Durch die aktuelle Lage kommt es stündlich zu neuen Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus - daher bitten wir um Ihr Verständnis!" sb