Herzogenaurach
Projekt

Herzogenauracher Mittelschüler bauen sich ihren eigenen Holzbackofen

Ein fränkischer Holzbackofen wurde am Montag an der Mittelschule Herzogenaurach eingeweiht. Das Projekt erstreckte sich über zwei Jahre. Die Beteiligung war freiwillig für Schüler von der fünften bis ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Für den ersten Test hatte Familie Spurio vom "La Strada" Pizzen für alle spendiert. Foto: Gabriela Ruyter
Für den ersten Test hatte Familie Spurio vom "La Strada" Pizzen für alle spendiert. Foto: Gabriela Ruyter

Ein fränkischer Holzbackofen wurde am Montag an der Mittelschule Herzogenaurach eingeweiht. Das Projekt erstreckte sich über zwei Jahre. Die Beteiligung war freiwillig für Schüler von der fünften bis zur zehnten Klasse, und auch die Übergangsklassen waren mit dabei. Initiator und Projektleiter ist Rainer Aumeier, Lehrer an der Mittelschule Herzogenaurach. "Ich wollte schon immer wissen, wie so ein Backofen funktioniert, und es ist für die Schüler interessant, wie früher zum Beispiel das Brot gebacken wurde."

Der Bau des Backofens wurde in mehreren Schritten vollzogen. Zuerst wurde eine Betonplatte gegossen, mit Kalksteinen wurden Bogen und Wände erstellt und von außen verklinkert. Die Innenkuppel wurde aus Sand und Ton geformt und mit feuerfesten Beton wurde die Kuppel ummantelt, der Sand wurde nach dem Trocknen entfernt. Der Dachstuhl wurde an der Berufsschule Höchstadt hergestellt und zu guter Letzt mit Biberschwanz-Ziegeln gedeckt.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren