Laden...
Lichtenfels
Ausbildungstag

Herzog-Otto-Mittelschüler bekamen berufliche Orientierungshilfe

Auch in diesem Jahr fand an der Herzog-Otto-Mittelschule ein Ausbildungstag statt. Dabei lernten die Schüler der 7., 8., 9. und 10. Jahrgangsstufe nicht nur wichtige Firmen und Arbeitgeber der Region ...
Artikel drucken Artikel einbetten

Auch in diesem Jahr fand an der Herzog-Otto-Mittelschule ein Ausbildungstag statt. Dabei lernten die Schüler der 7., 8., 9. und 10. Jahrgangsstufe nicht nur wichtige Firmen und Arbeitgeber der Region kennen, sondern erfuhren auch Interessantes und Wissenswertes aus dem Berufs- und Ausbildungsalltag der verschiedensten Berufsgruppen. Das Schulleitungsteam Bernd Schick und Silke Fischer hieß dazu 13 Firmen und Berufsfachschulen willkommen.

Im ersten Teil gaben die Ausbilder, unterstützt durch Auszubildende und weitere Verantwortliche, einen Einblick in ihre Firmen. In zwei Workshop-Runden zu je 45 Minuten wurde den Jugendlichen das Ausbildungs- und Berufsfachschulen-Angebot vorgestellt. Beim Thema Ausbildung wurden auch Zukunftschancen und Weiterbildungsmöglichkeiten erörtert. Ein wichtiger Bestandteil der Workshops waren die großen Themen Bewerbungsverfahren, Einstellungstest und Vorstellungsgespräch. Hierzu bekamen die Jugendlichen wichtige Tipps und Hinweise. Vor allem wurde klar herausgestellt, wie wünschenswert ein offenes, aufgeschlossenes und engagiertes Auftreten ist. Doch glänzten die Firmen nicht nur mit informativen, aufwendig gestalteten Präsentationen, sondern auch mit Offenheit in der Beantwortung der vielen Schülerfragen.

Die Schüler konnten sich in diesem Jahr beim Bildungszentrum Vierzehnheiligen, der Stadt Lichtenfels, bei S.M.I.A., den Firmen Rösler, Koinor Polstermöbel, Dechant Hoch- und Ingenieurbau, Lewell Kartonagen, Robert Hofmann und Siegfried Hofmann, Aldi Süd sowie beim "Best Western Plus"-Kurhotel und der Handwerkskammer Oberfranken über mögliche Ausbildungs- und Praktikumsplätze informieren.

Im zweiten Teil der Veranstaltung hatten alle die Möglichkeit, die Informationsstände der Firmen in der Aula der Schule zu besuchen. Schulleitung und Lehrkräfte, Schüler und Firmenvertreter waren begeistert von diesem Ausbildungstag. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren