Neuses

Herren 50 wollen zurück in die Bezirksklasse

Die Tennisabteilung des SV Neuses hat bei ihrer Abschlussfeier auf die kürzlich zu Ende gegangene Punkteserie zurückgeblickt. Der stellvertretende Abteilungsleiter Helmut Horn beleuchtete dabei das Ab...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Tennisabteilung des SV Neuses zeichnete bei einer Abschlussfeier die besten Spieler von den drei im Einsatz gewesenen Mannschaften aus. Von links: Vorsitzender Lothar Steinke, Brigitte Steinke (Beste der Damen 50), Uwe Fugmann (Herren 50), Maria Horn (Damen 30) und der stellvertretende Abteilungsleiter Helmut Horn.  Foto: Hans Franz
Die Tennisabteilung des SV Neuses zeichnete bei einer Abschlussfeier die besten Spieler von den drei im Einsatz gewesenen Mannschaften aus. Von links: Vorsitzender Lothar Steinke, Brigitte Steinke (Beste der Damen 50), Uwe Fugmann (Herren 50), Maria Horn (Damen 30) und der stellvertretende Abteilungsleiter Helmut Horn. Foto: Hans Franz
Die Tennisabteilung des SV Neuses hat bei ihrer Abschlussfeier auf die kürzlich zu Ende gegangene Punkteserie zurückgeblickt. Der stellvertretende Abteilungsleiter Helmut Horn beleuchtete dabei das Abschneiden der drei im Einsatz gewesenen Mannschaften, was mit Höhen und Tiefen verbunden war.
So haben die Damen 50 mit dem dritten Tabellenrang in der Bezirksklasse 1 die beste Platzierung erreicht. Dabei waren sie sogar mit dem Rangzweiten TC Zapfendorf punktgleich und hatten mit 15:9 auch das gleiche Matchpunktekonto. Nur bei den Sätzen hatten sie mit 31:20 gegenüber 34:22 das geringfügig schlechtere Verhältnis. Mit einem Präsent bedacht wurde Brigitta Steinke, die mit 6:2 Punkten die beste Matchbilanz aufwies. Es folgten Petra Kuhnlein (5:2), Helga Tremel (5:4) und Elfriede Hoppe (4:3).
Die Damen 30 beendeten die Saison in der Kreisklasse 1 auf dem vierten Tabellenplatz. Hier wurde Maria Horn von den sieben eingesetzten Spielerinnen aufgrund ihrer guten Matchbilanz geehrt.
Nicht so gut lief es bei den Herren 50 in der Bezirksklasse 1. Sie waren als Schlusslicht zwar mit dem Vorletzten TC Zapfendorf, den sie bezwangen, punktgleich (je 2:8), hatten aber das schlechtere Matchpunktekonto. Damit müssen sie absteigen.


Abstieg vergessen machen

Hierzu bemerkte Helmut Horn, dass das Team des SV Neuses den höchsten Altersdurchschnitt der Liga hatte und dies während der Serie zum Tragen kam. Hinzu kam, dass das entscheidende letzte Match beim FC Altendorf nach ausgeglichenem Verlauf in den Einzeln (3:3) hauchdünn mit 4:5 verloren ging.
Trotz dieses schwachen Abschneidens kristallisierte sich Mannschaftsführer Uwe Fugmann als Bester mit 5:5 Punkten heraus. Trotz dieses Abstiegs herrschte keine Untergangsstimmung bei den Herren, denn im nächsten Jahr wollen sie den sofortigen Wiederaufstieg anvisieren. hf
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren