Bad Staffelstein
Konzert

Herbert Mengesdorf gibt den Johnny Cash

Von "Walk the line" bis "Ring of fire" - der 2003 verstorbene Johnny Cash ist für seine zahlreichen Fans bis heute unvergessen. Dem Leben des tiefsinnigen "Mannes in Schwarz", der in bitterer Armut au...
Artikel drucken Artikel einbetten
Herbert Mengesdorf spielt Johnny Cash in der Schön-Klinik.  Foto: Deller
Herbert Mengesdorf spielt Johnny Cash in der Schön-Klinik. Foto: Deller

Von "Walk the line" bis "Ring of fire" - der 2003 verstorbene Johnny Cash ist für seine zahlreichen Fans bis heute unvergessen. Dem Leben des tiefsinnigen "Mannes in Schwarz", der in bitterer Armut aufwuchs, ist eine musikalische Biografie mit Herbert Mengesdorf gewidmet. Am morgigen Sonntag präsentiert der Ebensfelder um 19 Uhr in der Schön- Klinik Patienten und Gästen Lieder und Geschichten seines Vorbilds.

Mengesdorf durfte Johnny Cash selbst noch kennenlernen. Zeitlebens wurde Cashs Gabe, eine "Stimme des Volkes" zu sein, von Musikerkollegen bewundert, doch sein Leben verlief alles andere als schnurgerade, hatte Höhen und Tiefen. Nachdem Johnny Cash, von Krankheit gezeichnet, am Boden war, konnte er in den 1990ern schließlich noch einmal ein nicht für möglich gehaltenes großartiges Comeback feiern.

Legendär waren auch Cashs Gefängniskonzerte, etwa im "Folsom Prison" 1968. Seine Lieder sind immer wieder auch geprägt von Melancholie - und dienen vor dem Hintergrund seines Lebens wohl gerade deshalb als Mutmacher und Identifikation für alle, die selbst schwere Zeiten durchleben mussten oder noch immer müssen. Es ergeht Einladung zur musikalischen Reise durch das Leben von Johnny Cash mit Herbert Mengesdorf am Sonntag in der Schön-Klinik. dell

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren