Höchstadt a. d. Aisch

Herberger, nicht Ranger

Im Rahmen der Abstimmung über den geplanten Regionalmarkt in Höchstadt (FT vom 10. Juli) hat Jürgen Ranger (CSU) mit "Ja" gestimmt, nachdem Bürgermeister Gerald Brehm (JL) den Kompromissvorschlag gebr...
Artikel drucken Artikel einbetten

Im Rahmen der Abstimmung über den geplanten Regionalmarkt in Höchstadt (FT vom 10. Juli) hat Jürgen Ranger (CSU) mit "Ja" gestimmt, nachdem Bürgermeister Gerald Brehm (JL) den Kompromissvorschlag gebracht hatte, die Personal-und Dienstleistungskosten für die Vermarktung des Regionalmarktes aus dem Beschluss wieder heraus zu nehmen. Wir hatten fälschlicherweise berichtet, Ranger sei gemeinsam mit Franz Rabl (CSU) dagegen gewesen. Gemeinsam mit Rabl stimmte jedoch vielmehr CSU-Stadtrat Bernd Herberger gegen den Beschluss.

Wir bitten den Fehler zu entschuldigen. lkb

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren