Laden...
Scheßlitz
Virus (II)

Helfer sind im Einsatz

Es ist sehr erfreulich, wie schnell sich in der Corona-Krise Helfergruppen organisieren. Die erste im Landkreis Bamberg entstand in Scheßlitz. Unter der Regie von Sandra Lauth, Jochen Weippert und And...
Artikel drucken Artikel einbetten
In Scheßlitz hat die "Junge Ideen Scheßlitz und Umgebung" (JISU) eine Helfergruppe organisiert. Sie wollen in der Coronakrise helfen. Foto: Joseph Beck
In Scheßlitz hat die "Junge Ideen Scheßlitz und Umgebung" (JISU) eine Helfergruppe organisiert. Sie wollen in der Coronakrise helfen. Foto: Joseph Beck

Es ist sehr erfreulich, wie schnell sich in der Corona-Krise Helfergruppen organisieren. Die erste im Landkreis Bamberg entstand in Scheßlitz. Unter der Regie von Sandra Lauth, Jochen Weippert und Andreas Roßmark fanden sich die 20 Kandidaten der Liste "Junge Ideen Scheßlitz und Umgebung" (JISU), die bei der Kommunalwahl für den Gemeinderat kandidierten, bereit, sofort Corona-Risikogruppen zu helfen.

Ab sofort organisieren sie einen regionalen Einkaufsservice für die Risikogruppen. All diejenigen, die davon Gebrauch machen möchten oder sie dabei unterstützen wollen, können sich ab sofort über Facebook (Junge Idee Scheßlitz und Umgebung), E-Mail (JISU-Schesslitz@web.de) oder telefonisch unter 09542/7720197 (Anrufbeantworter von 7 bis 20 Uhr) melden. Die Helfer rufen dann zurück. Sie beschränken den Service auf Lebensmittel, Waren aus Drogeriemärkten und Apotheken (Einkaufswert bis 50 Euro) und auf das Gemeindegebiet von Scheßlitz. Die Bezahlung erfolgt kontaktlos via Kuvert. Paypal, sofern vorhanden, wäre die beste Möglichkeit.

Den Helfern soll Zeit gegeben werden, die Besorgungen zeitnah zu tätigen. Also ergeht die Bitte, rechtzeitig Bescheid zu geben, wenn Hilfe gebraucht wird. Weitere Helfergruppen entstehen gerade in der Feuerwehr Naisa und in der Pfarrei Litzendorf.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren